Klimakrise und Jugend – aus der Sicht der KEM Attersee-Attergau

Podcast
KEM ma zam
  • KEMmaZam_230116
    61:01
audio
1 Std. 43 Sek.
Quo Vadis Sonnenenergie mit Hans Pelzer fronius solar energy
audio
59:55 Min.
Sonnenstrom für den Winter speichern? Stefan Bauer (RAG) erzählt über das Vorhaben "Underground Sun Storage" Wasserstoffspeicherung
audio
59:16 Min.
Was tragen Freie Radios zum nachhaltigen, klimaschonenden Leben bei? Antworten finden die beiden Leiter von FRS und Frequenns
audio
59:58 Min.
Helga Kromp-Kolb: Rückblick auf das Klimajahr 2023
audio
1 Std. 03:11 Min.
Klimajugend Vöcklabruck - wir treffen die noch junge Fridays for Future Gruppe
audio
1 Std. 01:44 Min.
Klimaschutz im Kontext von Industrie und China - mit Chris Reisinger
audio
54:34 Min.
Die Region Vöckla-Ager startet in die neue Förderphase und mit neuen Gemeinden, was ist neu, was bleibt?
audio
59:07 Min.
Klimaschutz in Attnang-Puchheim und in Tansania - ein weiter Bogen
audio
1 Std. 01:38 Min.
E-Smarter E Europe in München 2023 - Power2Drive - Status beim bidirektionalen Laden
audio
1 Std. 00 Sek.
Boden, wie geht's Dir?

Radikaler Klimaprotest steht zur Zeit fast täglich in den Schlagzeilen. Andere junge Menschen wollen nach wie vor – auch aus Angst vor einer ungewissen Zukunft – lieber nicht zu tief in Klimakrise & Co eintauchen.

in unserer RADIOSENDUNG #KemMaZam / #freiesradiosalzkammergut unterhalten wir uns mit Lena Hubinger, Praktikantin der Klima- und Energiemodellregion Attersee-Attergau und mit dem KEM-Manager Bernhard Krug darüber, was die Klimakrise mit jungen Menschen macht, wie sie die „Lage der Generation“ einschätzen und welche Möglichkeiten sie speziell für jungen Menschen sehen, um effektiv mehr für den Klimaschutz zu erreichen.

Jugendliche und junge Erwachsene protestieren gegen die fehlende Klimaschutzpolitik in vielen Ländern, mit tw. aufsehenerregenden Aktionen, wir haben heute die 19 Jahre alte Lena Hubinger, die aktuell ein Praktikum in der KEM Attersee-Attergau absolviert, als Gast im Studio. Sie war im  Ausland, ihr Studiums Plan ist Umweltsystemwissenschaften in Graz.

Zu Gast ist auch der KEM Manager der KEM Attersee-Attergau DI Dr. Bernhard Krug. Er ist seit 2 Jahren KEM Manager der Energieregion Attersee-Attergau. Wir fragen ihn, was ein KEM Manager macht, speziell in der Seen-Region rund um den Attersee? was sind die Schwerpunkte? was sind die großen Zukunftsthemen?

Und wie siehst er die Aktivitäten der jungen Generation gegen die träge Klimapolitik in Österreich, in anderen Ländern?

Schreibe einen Kommentar