Dreierlei – gredt und gspüdt

Podcast
Dreierlei – gredt & gspüdt
  • Folge 01
    19:39
audio
29:38 Min.
Theresia und Pauline Lindner
audio
27:19 Min.
Christine Doblinger
audio
24:43 Min.
Kons. Christine Baier
audio
29:12 Min.
Brigitte Angleitner und Hans Hoiss
audio
31:44 Min.
Petra Seyfried und Karl Bachmair
audio
32:02 Min.
Gerti Felix

„Dreierlei – Gredt und Gspüdt“

In der ersten Sendung der freien Bühne Innviertel, gemeinsam mit Autoren des Stelzhammer Bundes, werden eigene Gedichte in Innviertler Mundart vorgetragen. Ergänzt wird das Gesprochene mit Musik von den Kübelspeck Dirndln, eine Innviertler Gesangsgruppe.

Der Schwerpunkt der freien Bühne Innviertel liegt auf Gegenwartsdramatik, Theater am Puls der Zeit, lokal verortet und weit darüber hinaus blickend. Ganz nach dem Motto „Sie sind nah dran“ bietet die freie Bühne Innviertel ein unmittelbares Theatererlebnis für sein Publikum

„Wir finden sowohl den Erhalt des Dialekts sehr wichtig als auch die Volksmusik, daher haben wir dieses Format geplant, um die Tradition aufrecht zu erhalten“ sagt das Team der Freien Bühne Innviertel.

Am 29. April findet in der Gießerei Ried das erste „Dreierlei – Gredt und Gspüdt“ mit den Gästen statt.

Schreibe einen Kommentar