Callouts gegen Übergriffe

Podcast
FROzine
  • 2023_05_24_FROzine_60m
    59:50
audio
34:05 Min.
Klimasoziales Linz mit Alleinerzieherinnen
audio
52:21 Min.
Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Weltempfänger: UEFA Euro 2024
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung
audio
58:40 Min.
Friedensarbeit im Globalen Süden
audio
50:00 Min.
Sexualpädgogik in der Schule
audio
21:45 Min.
EU-Klimapolitik nach der Wahl
audio
19:42 Min.
Windkraft im Mühlviertel - Ja oder Nein?
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Todesstrafen 2023

Panida hat 2017 mit Awarenessarbeit angefangen und Konzepte für Veranstaltungen dazu geschrieben. Panida hat dafür Workshops besucht, in denen es darum ging, handlungssicher zu werden, um Menschen zu unterstützen, die bestimmte Übergriffe, wie sexualisierte Gewalt, erfahren haben und um Veranstaltungsräume sicherer zu machen.

Die Konzepte sind dazu da, dass sich Menschen wohler fühlen, sich auf Veranstaltungen ausruhen können, Unterstützung bei übergriffigen Verhalten bekommen. Es gibt auch Leseecken, um sich bei Interesse weiterzubilden oder Denkanstöße zu bekommen.

Ein Plakat auf dem geschrieben steht "Smash Sexism". Der Hintergrund ist lila und die Schrift ist weiß. Es wird bei einer Demonstration gehalten.
Foto: Markus Spiske @pexels

Panida hat mit dieser Arbeit aber wieder aufgehört, da das Gefühl bestand, ausgebeutet zu werden. Laut Panida haben sich Veranstalter*innen nicht genug mit patriachaler Gewalt und den Umgang damit auseinandergesetzt. Letztes Jahr hat Panida eine Freundin begleitet, die einen sexuellen Übergriff erlebt hat. Gestört hat, dass das Umfeld des Täters kaum reagiert hatte und so wurde ein Callout verfasst. Dieser enthielt den Namen des Täters und Forderung an das Umfeld. Panida und ihre Freundin wollten für Betroffene von sexualisierter Gewalt empowernde Maßnahmen setzen und über Täterschutz und Rape Culture aufklären.

Panida meint, dass es mehr feministische und radikale Antworten auf patriachale Gewaltformen brauche, da diese normalisiert werden. Auch gerade in einer kleinen stadt wie Linz, in der patriachale Strukturen immer noch stark und unhinterfragt in linken Subkulturen wirken.

Im Interview gibt Panida Einblicke zu den Hintergründen des Callouts, wann ein solcher angebracht ist und wie man sich Wissen über patriachale Strukturen aneignen kann.

 

Panida möchte diese Ressourcen zum Thema teilen:

Schwerdtner, Lillian. „Sprechen und Schweigen über sexualisierte Gewalt – ein Plädoyer für Kollektivität und Selbstbestimmung“, 2021 edition assemblage

Ann Wiesental. „Antisexistische Awareness – ein Handbuch“. 2017 Unrast Verlag AwA Stern* in Wien bietet Lektüre und Workshops an awareness.wien

Gegen_Gewalt Würzburg: Wi(e)derstand nach dem Fall. Impulse für einen kollektiven Umgang mit sexualisierter Gewalt.

toolkit: was macht uns wirklich sicher? https://archive.org/details/toolkit-was-macht-uns-wirklich-sicher/page/n7/mode/2up

https://diereferentin.servus.at/du-hast-polizei-ich-hab-freundinnen-dabei/

https://open.spotify.com/episode/5oIUCNnfOJ9BevB3nZhIWD?si=c648884e4d5043c5

https://www.transformativejustice.eu/de/about/
https://www.transformativejustice.eu/wp-content/uploads/2010/06/6685_toolkitrev-cmtyacc.pdf
https://www.transformativejustice.eu/wp-content/uploads/2010/11/Taking-Risks.-CARA.pdf
https://www.transformativejustice.eu/wp-content/uploads/2010/11/Transforming-Communities.Vanessa-Huang1.pdf
http://defma.blogsport.de/material/
https://www.maenner.at/gewaltpraevention/

 

CC-Musik:

Lupus – Jawbreaker
Sundayers – No Lo Comprendo

Schreibe einen Kommentar