„Dann gehts uns allen besser“ Über Communities und Zugehörigkeit

Podcast
A Cup of Care
  • communitysendungnovember
    30:00
audio
30:00 Min.
Meine Familie ist meine Heimat
audio
30:02 Min.
Eintreten durch einen Heilgesang in Farben. Über indigene Kunst und die Biennale
audio
30:04 Min.
"Its more about listening than talking"
audio
30:03 Min.
Worum es wirklich geht - Menschenrechte und die Wiener Konferenz
audio
30:00 Min.
"Ja, ich darf das" über afroösterreichische Realitäten, Türen öffnen und Stärke
audio
30:13 Min.
über Mut, Menschenwürde und Weihnachten
audio
29:44 Min.
Wenn es ein Morgen gäbe
audio
30:02 Min.
Den Schimmer sichtbar zaubern, der auf allem liegt
audio
30:07 Min.
In the long term, the Taliban will have to leave.

„Wo kann ich andocken, wo kann ich unter Menschen sein, die ähnliche Erfahrungen haben wie ich?“ Das ist wohl eine Frage, die bei vielen am Anfang steht, die aktivistisch in Communities arbeiten. Die Sendung begibt sich auf Spurensuchen von Communities, die Orte der Zugehörigkeit und Stärkung schaffen. Wie und was gelingt da? Wodurch entsteht Zugehörigkeit? Was sind die Wünsche und Träume, die entwickelt werden und was die Grenzen? Wie umgehen mit den Differenzen innerhalb einer Community?  

Die Sendung begibt sich auf die Reise um Erfahrungen einzufangen. Ein Gespräch mit Beverly Mtui, Prince Njoku von fresh vibes, Sher Singh und weiteren Vertreterinnen der Sikh Glaubensgemeinschaft Österreich, Farah Bazant der queerbase und Zuzana Ernst und Elisabeth Bernroither von der Brunnenpassage.

Musik:

Schreibe einen Kommentar