Besinnlich gegen Männerbünde | Fem Pop-Up Store

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 23_12_20_Nachrichten
    29:53
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“
audio
29:07 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien | Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung | Hall Of Beef
audio
29:45 Min.
„Man(n) tötet nicht aus Liebe!“ | Gaming und Cosplay am Weltfrauentag
audio
30:00 Min.
„Das Patriarchat soll verrecken!“ | Gender Pay Gap: Österreich fast 6% schlechter als EU-Schnitt
audio
29:26 Min.
Tadzio Müller zu den Bauernprotesten in DL | Medico zur humanitären Situation in Gaza
audio
27:11 Min.
Tipping Points: Skillsharing für die Zukunft | Bomben gegen Minderheiten
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“

Besinnlich gegen Männerbünde
Am 15.12. veranstalteten mehrere linke Organisationen eine Infodemo in Graz. Angemeldet und geleitet wurde die Veranstaltung vom KSV-Lili. Inhaltlich ging es um schlagende Burschenschaften in Graz. Schlagende Burschenschaften sind deutschnationale Schüler- und Studentenverbindungen. Laut des Demoaufrufs war es das Ziel, über die Existenz, Ideologie und Verstrickungen in diverse Verbrechen und dubiose Machenschaften zu informieren.

Fem Pop-Up Store
In der Franziskanergasse 5 verkaufen heuer das erste mal 38 Frauen an einem rein weiblich organisierten Ort ihre Leckereien, Schmuck und auch Weine.
Der Ort versucht nicht nur die Produkte sondern auch die Frauen dahinter in den Vordergrund zu stellen. Lilli aus der VON UNTEN Redaktion war dort und hat mit Olivia über den Fem Pop-Up Store vorgestellt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar