Hilft Superfood gegen Krebs und bei Übergewicht?

Podcast
Freequenns Infopoint
  • FQ_Superfood 2024.02.07
    27:37
audio
19:36 Min.
Liezener Leitbetrieb KNAUF investiert in den Standort und in die Nachhaltigkeit
audio
43:33 Min.
Infopoint_Naturpark Sölk Gabriele Trinker
audio
26:33 Min.
Wasser für alle? Eine Frage der Gerechtigkeit
audio
44:53 Min.
Junge Organisten
audio
40:43 Min.
Infopoint_2024.04.12 Trautenfels
audio
14:14 Min.
Das AMS startet am 15. April die BIZ-Lehrstellen-Powerwoche
audio
14:13 Min.
Diagnose Krebs – Ein Wort verändert alles…
audio
44:44 Min.
Polizistin sein!
audio
31:45 Min.
25 Jahre Freequenns
audio
36:25 Min.
Infopoint_Heinz Treschnitzer

Jedes Jahr erkranken etwa 45.000 Menschen in Österreich an Krebs, und rund 400.000 leben mit einer Krebsdiagnose. Die Zahl der Krebsfälle wird in den kommenden Jahren stark zunehmen – so steht es im Krebsreport 2023 . Es gibt zahlreiche Studien, die sich mit der Wirkung von Superfoods auf das Krebsrisiko beschäftigen. Einige dieser Studien deuten darauf hin, dass der regelmäßige Verzehr bestimmter Superfoods das Risiko für bestimmte Krebsarten verringern kann. Dazu zählen beispielsweise Beeren, grünes Blattgemüse, Kurkuma und Leinsamen.

Doch es gibt auch kritische Stimmen, die die Wirkung von Superfoods auf das Krebsrisiko anzweifeln. Sie argumentieren, dass die Forschungsergebnisse oft widersprüchlich sind und dass es keine eindeutigen Beweise für die krebspräventive Wirkung von Superfoods gibt.

In der heutigen Sendung werden wir uns genauer mit diesem Thema befassen und eine Expertin zu Wort kommen lassen, die Diätologin und Ernährungsberaterin  Jane Bergthaler von der Krebshilfe Steiermark.

Schreibe einen Kommentar