Die Aiserbühne präsentiert: „Don Camillo und seine Herde“

Podcast
FRF-Info Spezial
  • 20240607_Info-Spezial_Aiserbühne_Sommertheater_Don Camillo und Peppone_21-20
    21:17
audio
27:41 Min.
Hilfe und Unterstützung - Der Sozialhilfeverband Freistadt
audio
11:26 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Malte Gallée
audio
10:42 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Sarah Wiener
audio
08:22 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Claudia Gamon
audio
08:20 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Alexander Bernhuber
audio
10:57 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Monika Vana
audio
14:59 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Roman Haider
audio
12:57 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Hannes Heide
audio
09:51 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Thomas Waitz

Wer kennt sie nicht, die Geschichte um den gewitzten Pfarrer Don Camillo und seinen Kontrahenten, den kommunistischen Bürgermeister Peppone? Die Aiserbühne in Schwertberg bringt heuer die allseits beliebte Komödie auf die Freilichtbühne.

Der alte Steinbruch verwandelt sich in das kleine Dorf in der italienischen Bassa, in dem Don Camillo und Peppone in den verschiedensten Situationen immer wieder aneinander geraten. Dabei geht es um Gemeindepolitik, um den Erzengel Gabriel und auch um die Liebe.

Regisseurin des Stücks Melanie Glinser, Markus Achhorner in der Hauptrolle von Don Camillo und Lea Götzl in einer der weiblichen Hauptrollen waren zu Gast im Studio.
Nähere Informationen und zum Karten finden Interessierte unter www.aiserbühne.at

Schreibe einen Kommentar