Abbey Road Studios, eine kleine Geschichte

Podcast
Kopfhörer
  • Abbey Road, eine kleine Geschichte
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Song Intros, der perfekte Anfang
audio
1 Std. 00 Sek.
Britische Singles April - Juni 1966
audio
1 Std. 00 Sek.
Daptone Records Soul & Funk
audio
1 Std. 00 Sek.
MC5, Wegbereiter des Punkrock
audio
1 Std. 00 Sek.
Britische Singles Januar - März 1966
audio
1 Std. 00 Sek.
Fleetwood Mac, die ersten Jahre 1967 - 1970
audio
1 Std. 00 Sek.
The New Class of Rock 'n' Roll
audio
1 Std. 00 Sek.
Madchester / Manchester Rave
audio
1 Std. 00 Sek.
1960's Instrumental Rockmusik
London, Westminster, ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Abbey Road, in dem Musikgeschichte geschrieben wurde. Zum Weltruhm verhalfen die Beatles, wonach die Studios in der verträumten Straße zu einer wahren Pilgerstätte avancierten. Doch es waren nicht nur sie, die in den berühmten Räumen ihre Hits aufnahmen. Hier ist eine kleine Geschichte über die Studios.
Die Abbey Road Studios in London sind ein Mekka für Musikfans. In dem Aufnahmestudio wurden unzählige Hits produziert und aufgenommen. Die Beatles verewigten es mit „Abbey Road“ in der Pop-Geschichte. Das Cover der Platte zeigt die vier Musiker, wie sie über den Zebrastreifen vor dem Studio laufen. Es ist längst ein ikonisches Bild. Inzwischen kommen die Menschen nach London, um das legendäre Foto nachzustellen. Auch Musiker*innen und Bands kommen ins Studio, in der Hoffnung, dass sie mit ihren Aufnahmen vor Ort in die Fußstapfen ihrer Vorbilder treten können.
Alle waren sie da. Kate Bush, Cliff Richard, Elton John, Pink Floyd, Police, Adam and the Ants, Oasis, The Hollies, Fela Kuti oder Adele. Stars aus Rock, Pop, Punk, New Wave. Es entstanden aber auch unzählige Klassik-Aufnahmen in der Abbey-Road. Studio Eins, das größte weltweit, bietet Raum für ein komplettes Symphonie-Orchester, einen hundertköpfigen Chor und Publikum.

Schreibe einen Kommentar