Flüchtlinge in Bundesbetreuung! Ein Beitrag von Thomas Hartl

Podcast
FROzine
  • Flüchtlinge in Bundesbetreuung! Ein Beitrag von Thomas Hartl
    16:30
audio
49:58 Min.
Demokratie verteidigen
audio
33:06 Min.
Politischer Aschermittwoch in Wels mit Filmemacher Kurt Langbein
audio
14:56 Min.
Kundgebung "Demokratie Verteidigen" am Linzer Hauptplatz
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"

In der aktuellen Asyldebatte ist die Bundesbetreuung in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Rund 7000 AsylwerberInnen befinden sich derzeit in Bundesbetreuung. Weitere 1800 finden bei Hilfsorganisationen Unterschlupf, weil sie keine Bundesbetreuung bekommen. Durch eine Verordnung des Innenministeriums werden Flüchtlinge aus Ländern wie Jugoslawien, Pakistan, Indien oder Georgien seit kurzem nicht mehr in die Betreuungseinrichtungen aufgenommen. Die Kapazitäten sind allerorts erschöpft. Ein Großteil der obdachlosen AsylwerberInnen irrt in Österreich herum, stellten VertreterInnen von Caritas und Rotem Kreuz resignierend fest.
Ein Interview mit dem Volkshilfepräsidenten Univ.Prof.Dr.Josef Weidenholzer

Schreibe einen Kommentar