Eurodac: AsylanträgerIn wird gläsern?

Podcast
FROzine
  • Eurodac: AsylanträgerIn wird gläsern?
    27:39
audio
49:58 Min.
Demokratie verteidigen
audio
33:06 Min.
Politischer Aschermittwoch in Wels mit Filmemacher Kurt Langbein
audio
14:56 Min.
Kundgebung "Demokratie Verteidigen" am Linzer Hauptplatz
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"

Ein Bericht über den Eurodac. Fingerabdrücke von Asylwerbenden werden seit 15. Jänner 2003 EU weit in einen Netzwerk gespeist. So kann festgestellt werden, wo der/die AntragsstellerIn bereits registriert ist. Interviews mit Wolfgang Taucher, Leiter des Bundesasylamtes in Wien und Philipp Sonderegger, Sprecher der Organisation SOS Mitmensch.
Von Nicole Erl

Schreibe einen Kommentar