Code E. darf bleiben

Podcast
FROzine
  • Code E. darf bleiben
    60:00
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage
audio
20:33 Min.
Stigma der Sexarbeit

Frozine am 18.11.2010, 18 – 19 Uhr

Ein Bericht von Robin Schäfer über die Budgetkürzungen bei pro mente OÖ und ein Beitrag von Radio Orange- Freies Radio Wien über einen verhinderten Abschiebeversuch in Wien.

Wiederholung am 19. 11.2010 um 6 & 13 Uhr.

Code E. darf bleiben

Abschiebeversuch von Code E. verhindert

Am 16. November 2010 sammeln sich vor dem Polizeianhaltezentrum Rossauer Länder in Wien 150 Personen um gegen die geplante Schubhaft und Abschiebung von Code E. zu protestieren. Umso größer ist die Überraschung der DemonstrantInnen, als sich Code. E, der eigentlich Anlass für die Demonstration ist, sich unter die Menge mischt.

Am größten ist jedoch die Überraschung und Freude für Code E. selbst. Von Sonntag an wurde er im Polizeianhaltezentrum festgehalten. Jeglicher Kontakt nach außen wurde ihm verboten.

Im Bericht hören wir Code E. über die Situation im Polizeianhaltezentrum sprechen. Im anschließenden Interview spricht auch die Grüne Integrations- und Menschenrechtsprecherin Alev Korun.

Weitere Infos:

https://bernhardjenny.wordpress.com

http://www.gruene.at/menschenrechte/artikel/lesen/68299/

http://www.gruene.at/menschenrechte/artikel/lesen/68287/

Beitrag nachhören

Massive Budgetkürzung bei pro mente OÖ

Bei pro mente OÖ, sowie bei anderen Vereinen in OÖ die im psychosozialen Beratungsbereich tätig sind, werden ab Jänner 2011 Einsparungen in der Höhe von 33% vorgenommen. Diese Information wurde der Geschäftsleitung von pro mente Ende Oktober mitgeteilt. Eine Einsparung die drastische Auswirkungen haben wird im psychosozialen Feld. Zum Thema sprechen im Beitrag Werner Schöny, Michael Bach, Christian Rachbauer und Günther Miniberger.

Weitere Infos:
http://www.pmooe.at/

Beitrag nachhören

Durch die Sendung führen Sabine Traxler und Michael Gams.

Schreibe einen Kommentar