Nachbarschaftskonzerte in Graz

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Interview_haus.kultur
    06:21
audio
27:22 Min.
Aktionstage Brücken bauen | Kann Transformative Gerechtigkeit funktionieren?
audio
30:00 Min.
„Die Enteignung der Bäuer:innen wurde bereits beschlossen“ – Besetzung der Fischa-Au | Anti-Knast-Tag in Graz
audio
30:00 Min.
„Wir wollen keine kurzfristigen Lösungen für den Volksgarten, es braucht einen kontinuierlichen Prozess!“ - Elke Kahr
audio
30:00 Min.
Anklagen gegen Iuventa Crew fallengelassen | Protest gegen Tesla
audio
30:01 Min.
Menschenrechtsorganisationen verklagen Niederlande | Verschwörungsmedium Auf1 verschwindet aus dem Fernsehen
audio
27:42 Min.
AK-Wahl | Launischster April seit Beginn der Messgeschichte | Essbare Stadt
audio
30:00 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“

ANMOD
„Begegnung durch Musik“ – unter diesem Motto stehen die steirischen Nachbarschaftskonzerte. Das ist ein Versuch Konzertmusik an ungewöhnliche Orte zu bringen. Initiiert wurden die Nachbarschaftskonzerte von Erich Oskar Huetter. Er leitet das steirische Kammermusikfestival.
In den letzten Wochen fanden zwei dieser Musikfeste an Orten statt, wo man vielleicht keine Konzerte erwarten würde. Drittes und letztes Fest aus dieser Serie ist am kommenden Freitag in der Floßlendsiedlung. Karin hat mit Erich Oskar Huetter gesprochen und zwar in der Neuen Mittelschule Dr. Renner in Liebenau:

Schreibe einen Kommentar