Ars Electronica Festival 2004 – Digital Avant-Garde/Prix Selection

Podcast
FROzine
  • Ars Electronica Festival 2004 - Digital Avant-Garde/Prix Selection
    13:50
audio
14:18 Min.
Graffiti gegen Gewalt an Mädchen
audio
1 Std. 03:08 Min.
Nachtpicknicks und Klimasoziales Linz
audio
09:28 Min.
Projekt Ecoality
audio
14:41 Min.
Nachtpicknicks statt Machtpanik
audio
50:00 Min.
Zu-Flucht: Geflüchtetenhilfe in Linz
audio
34:05 Min.
Klimasoziales Linz mit Alleinerzieherinnen
audio
52:21 Min.
Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Weltempfänger: UEFA Euro 2024
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung

Die Ausstellung „Digital Avant-Garde/Prix Selection“ zeigt eine Auswahl von Arbeiten internationaler Künstler, die seit 1990 in der Kategorie „Interaktive Kunst“ einen Preis im Rahmen des Ars Electronica Festivals erhalten haben. Wie hat sich „interaktive Kunst“ als Genre im Laufe der Zeit entwickelt? Dazu unter anderem zu hören der Ko-Kurator der Ausstellung Benjamin Weil sowie Lentos Chefin Stella Rollig.

Gestaltung des Beitrages: Richard Lang

Schreibe einen Kommentar