Gegen Diskriminierung: Die Antidiskriminierungsbeauftragte des Landes OÖ im Gespräch

Podcast
FROzine
  • Sendung_VP_Frozine_04_02_15
    50:15
audio
14:18 Min.
Graffiti gegen Gewalt an Mädchen
audio
1 Std. 03:08 Min.
Nachtpicknicks und Klimasoziales Linz
audio
09:28 Min.
Projekt Ecoality
audio
14:41 Min.
Nachtpicknicks statt Machtpanik
audio
50:00 Min.
Zu-Flucht: Geflüchtetenhilfe in Linz
audio
34:05 Min.
Klimasoziales Linz mit Alleinerzieherinnen
audio
52:21 Min.
Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Weltempfänger: UEFA Euro 2024
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung

Ende Jänner ist die Antidiskriminierungsbeauftragte des Landes OÖ, Martina Maurer, der Einladung der HOSI Linz gefolgt und hat dort einen Vortrag gehalten, sowie Fragen beantwortet. In dieser FROzine-Ausgabe gibt es Ausschnitte aus dem Vortrag und der anschließenden Diskussionsrunde im Vereinslokal der HOSI Linz zu hören.

Die OÖ Antidiskriminierungsstelle ist beim Amt der OÖ Landesregierung eingerichtet. Diese bietet Beratung und Unterstützung für von Diskriminierung betroffene und interessierte Personen. Im ausführlichen Beitrag beantwortet die Antidiskriminierungsbeauftragte des Landes OÖ, Martina Maurer, viele rechtliche Fragen zum OÖ Antidiskriminierungsgesetz und berichtet über die Hilfestellung durch die Antidiskriminierungsstelle. Es werden interessante Fragen zum Thema (Anti-)Diskriminierung bzw. welche Möglichkeiten jeder und jede einzelner hat, um sich gegen Diskriminierungen zur Wehr zu setzen, geklärt und anregend diskutiert.

Das OÖ. Antidiskriminierungsgesetz bietet Schutz vor ungerechtfertigten Ungleichbehandlungen und Belästigungen aufgrund

  • der ethnischen Herkunft,
  • der Religion,
  • der Weltanschauung,
  • einer Behinderung,
  • des Geschlechts
  • des Alters und
  • der sexuellen Orientierung.

 

Link zur Antidiskriminierungsstelle des Landes OÖ

Link zur HOSI-Veranstaltung

 

Und danach gibt es noch einen kurzen Beitrag zur Pegida-Demonstration bzw. der Gegendemonstration, die am Montag in Wien stattgefunden haben. Die selbsternannten Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes versuchen nun auch in Wien Fuß zu fassen, allerdings mit bescheidenem Erfolg. Während an der islamfeindlichen Pegida-Demonstration nur etwa 350 Personen teilgenommen haben, waren bei der Gegendemonstration von „Offensive gegen Rechts“ gemeinsam mit mehreren muslimischen Organisationen ca. 5000 Personen. Dazu hört ihr einen Augenzeugen- bzw. Zeuginnen-Bericht von Radio Orange aus Wien.

Link zum Beitrag

 

Musik von: Plastic3, Ben Othman, Alban Lepsy

Gestaltung der Sendung: Michael Diesenreither

Schreibe einen Kommentar