„His Story“ mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt

Podcast
Radio AugartenStadt
  • HIS STORY im Aktionsradius am 7. April 2015
    56:59
audio
57:00 Min.
Nur durch Frieden bewahren wir uns selber
audio
57:01 Min.
Herbert C. Kelman
audio
57:00 Min.
Die Garifuna: Frieden & Freiheit zwischen afrikanischem & karibischem Erbe
audio
57:00 Min.
Den Krieg verlernen, Frieden gewinnen
audio
57:00 Min.
Der digitale Tod: Was bleibt von uns im Internet?
audio
57:01 Min.
Ein Gespräch über Kriegsjournalismus
audio
57:00 Min.
Freiheit der Poesie in einer verengten Welt
audio
57:00 Min.
Czernowitz und Bukowina: Spielball vieler Machtblöcke
audio
57:00 Min.
Die Kalinago: die letzten Indigenen der Karibik
audio
57:00 Min.
Die Geschichte eines Kindes: Angelica Bäumers Kindheit 1932-1945

Im Rahmen des Veranstaltugsschwerpunktes „Erinnern ohne Zeugen“ präsentiert der Aktionsradius ausgewählte Projekte der Erinnerungskultur. Diesmal „His Story“ mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt.

Shimon Lev und Friedemann Derschmidt, ein israelischer und ein österreichischer Künstler, geben – in Form einer Rauminstallation und eines Gesprächs – Auskunft über ihr gemeinsames umfangreiches Projekt „Zwei Familien Archive“.

Obwohl beide Künstler mit ähnlicher Besessenheit ihrer jeweiligen Familiengeschichte nachspüren, gibt es eklatante Unterschiede. Der eine kann sich einer Überfülle an Material bedienen und mit vielen Angehörigen Videogespräche führen aufgrund der Tatsache eines ununterbrochenen und ungebrochenen Fortlebens in Österreich. Der andere bleibt hingegen nur auf ein paar Fotos und Objekte, die vom Leben der Familie in Wien und Berlin zeugen, zurückgeworfen, um mit diesen zu arbeiten.

Ein Interview mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt, sowie ein Auszug aus dem Gespräch und Diskussion zur Eröffnung am 7. April von „His Story“, mit den beiden Künstlern.

Schreibe einen Kommentar