VON UNTEN Gesamtsendung vom 16.03.106

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2016-03-16_wh_0730
    30:11
audio
30:00 Min.
Anklagen gegen Iuventa Crew fallengelassen | Protest gegen Tesla
audio
30:01 Min.
Menschenrechtsorganisationen verklagen Niederlande | Verschwörungsmedium Auf1 verschwindet aus dem Fernsehen
audio
27:42 Min.
AK-Wahl | Launischster April seit Beginn der Messgeschichte | Essbare Stadt
audio
30:00 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“
audio
29:07 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien | Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung | Hall Of Beef
audio
29:45 Min.
„Man(n) tötet nicht aus Liebe!“ | Gaming und Cosplay am Weltfrauentag
audio
30:00 Min.
„Das Patriarchat soll verrecken!“ | Gender Pay Gap: Österreich fast 6% schlechter als EU-Schnitt

#Meldungen

#Refugees auf Lesbos
Über die Situation vor Ort berichtet Andi, der sich vor einigen Wochen mit einem Wohnwagen voller Sachspenden nach Lesbos aufgemacht hat. Thomas hat mit Andi über seine Eindrücke in Griechenland gesprochen.

#Flüchtendes Café
Eine Möglichkeit, sich mit anderen zur aktuellen Flüchtlingsbewegung auszutauschen bietet das „Flüchtende Café„, dass im Rahmen der Ausstellung „Asyl-Raum“ im GrazMuseum stattfindet. Irene hat sich das genauer angeschaut.

#Die Frau im öffentlichen Raum
Die Ausstellung von Lost Space? ist derzeit im Schaufenster vom Radio Helsinki Funkhaus zu sehen. Anlässlich des 8. März, dem weltweiten Frauen*Lesben*Mädchen* Kampftages stellt der Verein Lost Space? Werke unterschiedlicher Künstlerinnen aus, die sich mit der Repräsentation von Frauen* im öffentlichen Raum auseinandersetzen. Ina Mastnak von Lost Space? erzählt uns mehr zur Ausstellung.

Schreibe einen Kommentar