Beitrag: Unterschiedliche Sprachen als wertvolle Ressource einer Gesellschaft

Podcast
FROzine
  • Interview_Katharina_Brizic
    13:49
audio
14:18 Min.
Graffiti gegen Gewalt an Mädchen
audio
1 Std. 03:08 Min.
Nachtpicknicks und Klimasoziales Linz
audio
09:28 Min.
Projekt Ecoality
audio
14:41 Min.
Nachtpicknicks statt Machtpanik
audio
50:00 Min.
Zu-Flucht: Geflüchtetenhilfe in Linz
audio
34:05 Min.
Klimasoziales Linz mit Alleinerzieherinnen
audio
52:21 Min.
Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Weltempfänger: UEFA Euro 2024
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung

Sprache spielt eine wichtige Rolle, wenn es um Inklusion oder Exklusion geht und damit einher gehend wenn es um soziale Ungleichheit geht.

FROzine Redaktionsleiterin Sigrid Ecker hat mit Linguistin und Autorin Katharina Brizić, die eine Professur für Mehrsprachigkeit an der Universität Freiburg innehat und beim Langen Tag der Sprachen der Stadt Linz am 26. September 2018als Referentin geladen war.

Es geht um die vielfältigen Erscheinungsbilder von Exklusion durch Sprache. Sie sprechen über Zusammenhänge zwischen Sprache und sozialer Ungleichheit. Wer wird wie angesprochen? Wie kann Sprache soziale Ungleichheit herstellen oder verstärken? Und wie schauen möglichen Strategien aus dem entgegenzuwirken?

Schreibe einen Kommentar