Mir isst es recht- Die Speisenaktion von FIAN in Linz

Podcast
FROzine
  • Beitrag_Mir_isst_es_recht_20191101
    22:56
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Zwischen 19.10. und 30.11.2019 eine gibt es die Möglichkeit eine (in der Speisekarte entsprechend gekennzeichnete) FIAN-Speise in den Linzer Lokalen Bigoli, Muto sowie den Donauwirtinnen zu genießen und dabei Gutes zu tun.

Pro Speise gehen 1 bis 1,50 Euro an FIAN- eine Organisation, die sich einsetzt gegen Verletzungen des Menschenrechts auf Nahrung und für eine Welt frei von Hunger und Mangelernährung. Unabhängige Finanzierung ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Menschenrechtsarbeit.

Was es mit dieser Aktion genau auf sich hat, warum es überhaupt noch Menschen gibt heute, die an Hunger sterben und was es mit dem Recht auf Nahrung gemeint ist beantwortet Brigitte Reisetbauer von FIAN Österreich.

Moderation: Sigrid Ecker

 

 

Schreibe einen Kommentar