Eva Rossmann und ihr 12. Mira-Valensky-Krimi „Evelyns Fall“

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • eva rossmann
    58:52
audio
59:57 Min.
Utopische Prosa von Colin Fournier
audio
59:58 Min.
Vladimir Vertlib: Die Heimreise
audio
59:50 Min.
Werwolf mal zwei: loop garou & Loup Garou
audio
59:58 Min.
Druckfrische Literatur aus Graz
audio
59:58 Min.
Volha Hapeyeva und ihr Roman "Samota"
audio
59:58 Min.
Das junge Literaturhaus
audio
59:57 Min.
Heinz Trenczak: Der Umweg ist das Ziel
audio
59:58 Min.
Neues aus der Literaturzeitschrift manuskripte
audio
59:58 Min.
LOST - Ein Portrait der Generation Z
audio
59:58 Min.
Unter einem Zuckerhimmel

Zur Person: Geboren in Graz, war Verfassungsjuristin im Bundeskanzleramt,  hat als Journalistin für den ORF, die Neue Zürcher Zeitung und die Oberösterreichischen Nachrichten gearbeitet, Sachbücher über Frauenthemen geschrieben, das Frauen-Volksbegehrens mit-initiiert und den Bundespräsidentschaftswahlkampf von Gertraud Knoll koordiniert. Ende der 90er Jahre hat Eva Rossmann eine Auszeit genommen, um einen Kriminalroman zu schreiben, zum eigenen Vergnügen, wie sie sagt. Seither hat sie jedes Jahr einen Krimi veröffentlicht, stets über ein gesellschaftsrelevantes Thema, und von Jahr zu Jahr erfolgreicher.

Sendungsinhalt: Eva Rossmann erzählt von ihrem jüngsten Buch, von ihren Erfahrungen auf dem politischen Parkett, von ihren Reisen und von ihrem Hobby, dem Kochen. Auch das hat sie inzwischen zu einem Beruf gemacht. Dazu gibt es Ausschnitte aus dem Roman, gelesen von der Autorin.

Buch: Roman und Hörbuch „Evelyns Fall“ sind im Verlag Folio erschienen.

Website: www.evarossmann.at/

Achtung: Kennung und Absage dürfen weggeschnitten werden!

Schreibe einen Kommentar