Wen wählt die Pflege?

Podcast
FROzine
  • Wen_waehlt_die_Pflege
    51:17
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Margit Happerger auf der Suche nach guten Gründen

Pfleger*innen wurden während der Lockdowns mit Applaus bedankt, erhielten aber nur geringe Gehaltserhöhungen, die bereits vor dem ersten Lockdown ausverhandelt wurden. Heteronormative Rollenklischees im Berufsfeld zementieren niedrige Löhne und unattraktive Arbeitsbedingungen, aber auch Respektlosigkeiten, wie sexuelle Belästigung und rassistische Angriffe. Der Mangel an Pflegepersonal wird größer, Menschen, die es schwer haben, einen Arbeitsplatz zu finden, werden in diese Berufe gedrängt, währenddessen denken fast die Hälfte der in den Pflegeberufen arbeitenden über einen Berufswechsel nach. Nur Gendergerechtigkeit wird das Berufsfeld attraktiver machen.

SPÖ, Grüne, FPÖ und ÖVP sind die im oberösterreichischen Landtag vertretenen Parteien. Was haben sie den Pfleger*innen für Angebote zu machen? Der Fokus der Fragen liegt in diesem Beitrag auf Gewalt gegen Pfleger*innen und dem niedrigen Lohnniveau in der Pflege.

Margit Happerger im Gespräch mit Birgit Gerstorfer (SPÖ), Ulrike Schwarz (Grüne), Ulrike Wall (FPÖ). Christine Haberlander von der ÖVP hat kein Interview gegeben.

Am Ende des Beitrags werden Initiativen vorgestellt, die sich für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne in der Pflege einsetzen.

Quellen und Links:

Gesundheits-und Krankenpfleger*innen während der Covid-19 Pandemie (2021)DGKP APN Alexandra Gferer, BSc MSc und Soziologin Natali Gferer, BA

https://mehr-fuer-care.at/

http://ig24.at/

www.sozialbetroffen.at

Musik: Moritz Schmidt / Simon Laube: Intro  https://www.audiyou.de/beitrag/intro-10780/

                Martysonic: Way https://www.audiyou.de/beitrag/way-10092

Judith Clemens: Systemrelevant https://soundcloud.com/search?q=systemrelevant

 

 

Schreibe einen Kommentar