Traunauen schützen

Podcast
FROzine
  • FROzine_Beitrag_Buergerinitiative_Europaschutzgebiet_Traunauen_schuetzen
    10:06
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Gutes Leben in planetaren Grenzen
audio
51:30 Min.
Über Armut und Reichtum – Teil 2
audio
11:43 Min.
Input von Meinrad Ziegler - Zwischen ARM und REICH
audio
50:06 Min.
Über Armut und Reichtum
audio
55:51 Min.
5 Jahre Klimastreik
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024

Die Bürger*inneninitiative „Europaschutzgebiet Traunauen schützen“ geht gegen ein Vorhaben der APG – Austrian Power Grid AG – vor: diese plant in den Traunauen Ebelsberg ein neues Hochleistungsnetz. Auch wurde dazu schon ein UVP-Verfahren eingeleitet, das gerade vom Land OÖ geprüft wird. Das Auengebiet, das zugleich Natura 2000 geschütztes Gebiet ist, gehört allerdings der „Stiftung Natur des Landes OÖ“. Das Land OÖ will hier – wie es scheint – ganz unterschiedlichen Interessen gerecht werden. Noch offen ist auch, wie die “Klimastadt Linz” nun das örtliche Entwicklungskonzept und den Erhalt des Naherholungsgebiets schützen will.

Pamela Neuwirth hat darüber mit Ingrid Eder von der Bürger*inneninitiative gesprochen.

Luftaufnahme: geplante Trasse Hochspannungsleitung Traunauen. Ausschnitt zum Projekt nahe der Traunbrücke/Ebelsberg (Quelle der Luftaufnahme: www.doris.at. Schemazeichnung zu geplanten Leitungen: rote dicke Linie: geplante zwei Systeme 220kV, rote dünne Linien: geplante zwei Systeme 100kV, schwarze dünne Linien: zwei bestehende 100kV-Systeme.

Schreibe einen Kommentar