Rassismusreport / Zeitpolster / „Kämpferinnen“

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 2022_04_07_Stimmlagen_Salzburg
    29:51
audio
30:00 Min.
ZARA Rassismusreport 2023
audio
30:00 Min.
#stimmlagen: Amateurfunk Salzburg I VIEW gegen Lebensmittelverschwendung I Naturbestattungen
audio
30:00 Min.
Rechtsberatung für Frauen | In-Game-Käufe von Jugendlichen
audio
30:00 Min.
#Stimmlagen: The Moria Six – Gerichtsprozess rund um den Brand in Moria | Gender Pay Gap
audio
30:00 Min.
Gründung einer Menschenrechtsallianz
audio
30:00 Min.
#stimmlagen: Themensendung zum 8. März I Femizide I MINT-Berufe für junge Frauen I Irma von Troll-Borostyáni-Preis I Veranstaltungstips
audio
29:58 Min.
EU in Zeiten autoritärer Tendenzen
audio
30:00 Min.
Sprachliche Vielfalt stärken | Demokratie verteidigen
audio
30:00 Min.
#Stimmlagen: Wir Fahren Gemeinsam: Klimaaktivist:innen kämpfen für Busfahrer:innen | Standing Together Vienna
audio
30:00 Min.
Gegen die Vernetzung rechter Gruppen

#Stimmlagen aus der Radiofabrik Salzburg:

  • Rassismusreport 2021
  • Zeitpolster als Tauschgeschäft
  • „Kämpferinnen“ für Frauenrechte

Zara stellt Rassismusreport 2021 vor

Seit Ende März liegt der Antirassismusreport 2021 der Organisation für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit (ZARA) vor. Die Meldungen über rassistische Vorfälle stiegen in Österreich im vergangenen Jahr deutlich an, aber nur wenige der Betroffenen melden die Vorfälle selbst. Im Gespräch mit Susi Huber erklärt Fiorentina Azizi-Hacker von Zara weshalb dabei wieder nur die Spitze des Eisbergs sichtbar wird.

Zeitpolster – gute Taten für später ansparen

Die Mitglieder des Verein Zeitpolster helfen einander, indem sie etwa den Einkauf erledigen oder die Begleitung bei Spaziergängen anbieten. Dabei sparen sie sich Zeit an, die sie einlösen können, wenn sie selbst alt sind. Wie dieses Konzept funktioniert, haben sich Michaela Hoppe und Dominic Schmid angeschaut. Sie haben mit Susanne Lidauer gesprochen, der Regionalkoordinatorin des Vereins Zeitpolster Salzburg.

Buchprojekt „Kämpferinnen“

„Damit der Faden nicht reißt“ haben Birgit Buchinger, Renate Böhm und Ela Großmann unter dem Titel „Kämpferinnen“ ein Buch mit Porträts feministischer Wegbereiterinnen herausgegeben. Was sind die wesentlichen Spuren die diese porträtierten Frauen hinterlassen haben? Monika Daoudi hat mit Birgit Buchinger, eine der Herausgeberinnen und Theresa Lechner, eine der Autorinnen des Bandes über die spannende Herangehensweise des Buchprojektes gesprochen.

Mehr Informationen zum Infomagazin der Freien Radios in Österreich unter stimmlagen.at.

Schreibe einen Kommentar