Brauchen wir einen Klimagenerationenvertrag?

Podcast
Freies Radio Freistadt for Future
  • 20220429_FRFFF_Helgenberger_Vortrag_und_Narodoslawsky_Helga Kromp-Kolb_Dürnstein_60_00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Energiesymposium Freistadt – Fachvorträge – Teil 2
audio
1 Std. 00 Sek.
Energiesymposium Freistadt - Fachvorträge - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
Gletscherbericht des Alpenvereins
audio
1 Std. 00 Sek.
Klimastrategie - Altenberg bei Linz
audio
1 Std. 00 Sek.
Vollspaltenböden
audio
1 Std. 00 Sek.
Neues Gesetz gegen Lichtverschmutzung in OÖ
audio
1 Std. 00 Sek.
Biodiversität und Klimakrise in der Stadt
audio
1 Std. 00 Sek.
Das Freiwillige Umweltjahr
audio
1 Std. 00 Sek.
Klimamigration - mit Johannes Wahlmüller
audio
1 Std. 00 Sek.
OÖ-Umweltanwaltschaft präsentiert Umweltsünden

„Wenn es darum geht den sozialen Frieden zwischen den Generationen zu sichern. Was kann man tun?“

Diese Frage stellte Sebastian Helgenberger vom Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung Potsdam. In seinem Vortrag am Symposion Dürnstein stellte er als Lösung den Generationenvertrag vor. Ein Übereinkommen zur Sicherung der Lebensgrundlage für die kommenden Generationen.
Nach seinem Vortrag gab es eine Podiumsdiskussion gemeinsam mit Helga Kromp-Kolb.
Helga Kromp-Kolb ist Professorin für Meteorologie und Klima an der Universität für Bodenkultur. Sie ist durch ihren langjährigen Einsatz ein bekanntes Gesicht der Österreichischen Klimabewegung. Die Diskussion wurde vom FALTER-Redakteur Benedikt Narodoslawsky moderiert.

Beide Beiträge können Sie in dieser Ausgabe von „Freies Radio Freistadt for Future“ anhören.

Die Aufnahmen für diese Sendung sind am Symposion Dürnstein entstanden.

In der 11. Ausgabe des Symposion Dürnstein diskutierten internationale Expert*innen unter dem Titel „KLIMA – Seismograph für Natur & Gesellschaft“. Es wurden sowohl die aktuellen Entwicklungen als auch mögliche Exit-Strategien bezüglich der Klimakrise thematisiert.

Das Symposion Dürnstein wurde von der Gesellschaft für Forschungsförderung Niederösterreich veranstaltet und fand vom 24. – 26. März 2022 im Stift Dürnstein statt. Die Aufnahme des Vortrags wurde vom Tonstudio Friedrich zur Verfügung gestellt.

Beitragsbild: © Klaus Ranger

Schreibe einen Kommentar