Weltempfänger: Rechtsruck in Italien

Podcast
FROzine
  • Weltempfänger: Rechtsruck Italien
    60:00
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Rechtsruck in Italien?

Im September finden die Parlamentswahlen in Italien statt. Und es gibt eine Kandidatin mit guten Chancen. Die Neofaschistin Giorgia Meloni ist rhetorisch stark, energisch und selbstbewusst. Sie kann also Italiens nächste Regierungschefin werden. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen Ende September zeichnet sich ein massiver Rechtsruck ab. Was sind die Gründe? Wilma Rall fragte Christian Jansen, Professor für Neuere Geschichte an der Universität Trier, mit Schwerpunkt italienische Zeitgeschichte.

Interview zum Nachhören

Fischsterben in der Oder

In den vergangenen Wochen zeigten uns Bilder einen Teil der Katastrophe an der Oder. Rund um die deutsch-polnische Grenze sind in diesem Zeitraum nämlich massenhaft tote Fische aufgetaucht. Auf der polnischen Seite, genauer gesagt in der Nähe der Stadt Olawa, waren schon im Juli die großen Mengen verendeter Fische aufgefallen. Verschmutztes Wasser, Quecksilber, Klimawandel: die möglichen Erklärungen für dieses Phänomen sind vielseitig. Es hat jedoch eine ganze Zeit gedauert, bis schlagkräftige Ergebnisse zur Frage nach der Ursache des Fischsterbens vorlagen. Auch jetzt ist die Situation immer noch extrem undurchsichtig. Um ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen, sprach Radio Corax mit Sascha Maier. Er ist beim BUND tätig. Er war in den letzten Wochen auch selbst vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen.

Gespräch zum Nachhören

Sechs neue Grundrechte für Europa

Ferdinand von Schirach ist Autor des Buchs ‚Jeder Mensch‘, in dem er 6 Grundrechte für Europa vorstellt. Diese soll die bestehenden Grundrechte nicht ersetzen, sondern nur ergänzen und erneuern. Über die Grundrechte und die Stiftung Jeder Mensch sprach Radio Corax mit Eva Bertram gesprochen. Sie ist Geschäftsführerin von der Stiftung.

Gespräch zum Nachhören

Ein Baum gegen den Hunger in Afrika?

«Ein teuflisch guter Baum», schreibt Reporter & Fotojournalist Klaus Petrus über die Prosopis juliflora. Petrus war kürzlich für 2 Wochen in Somaliland. Einem Teil von Somalia, welcher sich Anfang 90-er Jahre für unabhängig erklärte, dessen Unabhängigkeit von der internationalen Staatengemeinschaft jedoch nicht anerkannt wird. Wegen einer jahrelangen Dürre herrscht Hunger am Horn von Afrika. Corona-Krise und der Krieg in der Ukraine haben die Lage weiter verschärft. Prosopis juliflora könnte dieses Problem lösen, sind manche überzeugt. Für andere ist der Strauch schlicht eine invasive Plage. Katrin Hiss interviewte den Journalisten.

Interview zum Nachhören

 

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Ninelle

Schreibe einen Kommentar