„Feminismus in Bewegung – Zur Notwendigkeit gesellschaftlicher Veränderung“ – Rückblick auf die Fem-Konferenz

Podcast
VON UNTEN im Gespräch
  • 22_09_19_VUiG
    46:55
audio
56:26 Min.
"Colonialism and exploitation never ended!" - Christopher Balsaldu am Klimacamp in Hamburg
audio
59:04 Min.
"Es gibt noch Femizide - auch in Österreich." | "[...] gegen diese Polarisierung." - Rückblick zur Fem-Konferenz in Graz
audio
54:26 Min.
"Climate Refugees are already here - and some of them in Texas"
audio
52:05 Min.
„Ich dachte mir niemals, dass ich nur ein paar Monate später selbst auf der Flucht sein werde.“ - Sama und Yaser über ihre Flucht
audio
56:12 Min.
„Technologie ist nicht neutral“ – Unchain Democracy am Elevate Festival
audio
1 Std. 00 Sek.
Basisorganisierung in Wien und Ansätze der kurdischen Bewegung
audio
56:28 Min.
10 Jahre Revolution in Rojava: Ein Podcast von Çay at the Womensfront | Demonstration und Fest anlässlich des Jubiläums in Wien
audio
46:44 Min.
Radikalisierter Konservatismus - Die mitte-rechts-Parteien in der Krise
audio
50:24 Min.
"Ohne Care-Arbeit gibt es kein Wirtschaften!"

Heute senden wir einen Beitrag über die Fem-Konferenz, die am 27. und 28. Mai in Graz stattgefunden hat.

Ende Mai heurigen Jahres wurde in Graz zum ersten mal die Konferenz für Feminismus, kurz Fem-Konferenz organisiert. Zwei Tage lang fanden im Forum Stadtpark Diskussionen und Workshops statt, und am Ende wurde noch zur Musik der Grrrrls DJ Crew gefeiert.
Heute senden wir eine Aufnahme der Auftaktveranstaltung, in der Alex Wischnewski über die Notwendigkeit einer feministischen Perspektive in Zeiten der derzeitigen Krisen spricht.

„In Zeiten wie diesen, in denen eine Krise die nächste einholt, rechte und maskuline Politikformen weltweit für prekäre Lebensbedingungen sorgen und patriarchal-kapitalistische Verhältnisse sich immer weiter zuspitzen, gerade in solchen Zeiten suchen wir nach Perspektiven für gesellschaftliche Veränderung.“

Das Programm vom Forum Stadtpark findet ihr hier.

Foto: Presseservice Wien

Schreibe einen Kommentar