Europäische Bürger:inneninitiative zum Thema Pelz

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-09-30_ebi-pelz
    48:52
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?
audio
56:56 Min.
Brauchen vegane Kinder Eier?
audio
36:38 Min.
Die aktuelle Reform des Tierschutzgesetzes
audio
57:16 Min.
Interview mit Wolfsexperten Prof. Kotrschal
audio
43:58 Min.
Tierrechtskongress 2024 in Paris
audio
51:15 Min.
Feminismus & Tierrechte in der vegetarischen Bewegung
audio
53:05 Min.
Schweine-Vollspaltenboden – zum Tag des Schweins
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald

Ein in Österreich damit befasster Aktivist erläutert diverse Fragen.

Wie unterscheiden sich Europäische Bürger:inneninitiativen (EBIs) von Volksbegehren in Österreich? Wieso war ein erstaunlich großer Anteil der EBIs zum Thema Tierschutz. Wichtig ist, dass Unterschriftenlisten nicht isoliert durchgeführt werden dürfen und die Forderungen realistisch umsetzbar sein müssen.
Was fordert die EBI zum Thema Pelz konkret und warum? Was können wir aus anderen EBIs und Volksabstimmungen in der Schweiz lernen?

Schreibe einen Kommentar