Europäische Bürger:inneninitiative zum Thema Pelz

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-09-30_ebi-pelz
    48:52
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine
audio
52:48 Min.
Primatenversuche an der Universität Wien
audio
56:42 Min.
Interview mit Karl Liechtenstein
audio
56:58 Min.
Veganerin aus ORF-Brennpunkt-Sendung erzählt von ihren Erfahrungen
audio
49:59 Min.
Tiertransporte aus Österreich bis nach Algerien
audio
49:27 Min.
Das Tierschutzjahr 2023
audio
56:57 Min.
COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh
audio
48:34 Min.
Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Ein in Österreich damit befasster Aktivist erläutert diverse Fragen.

Wie unterscheiden sich Europäische Bürger:inneninitiativen (EBIs) von Volksbegehren in Österreich? Wieso war ein erstaunlich großer Anteil der EBIs zum Thema Tierschutz. Wichtig ist, dass Unterschriftenlisten nicht isoliert durchgeführt werden dürfen und die Forderungen realistisch umsetzbar sein müssen.
Was fordert die EBI zum Thema Pelz konkret und warum? Was können wir aus anderen EBIs und Volksabstimmungen in der Schweiz lernen?

Schreibe einen Kommentar