„Es braucht größere Bebauungsplangebiete und richtige Bürger:innenbeteiligung“ – Gesprächsabend von Unverwechselbares Graz

Podcast
VON UNTEN im Gespräch
  • 22_10_03_VUiG
    55:15
audio
1 Std. 00 Sek.
"We see your crimes" – Chemische Waffen in Kurdistan
audio
52:46 Min.
"Hass im Netz ist schon lange kein seltenes Phänomen mehr, aber man kann auch was dagegen tun" - Umgang mit digitalen Medien
audio
1 Std. 00 Sek.
Chatkontrolle, eine werbefreie Stadt und Gegenrede zu Hasspostings - der netzpolitische Abend am Elevate 2022
audio
51:48 Min.
„Wir setzen auf Mitgefühl“ – Filmgespräch am langen Tag der Demenz
audio
1 Std. 00 Sek.
Decolonize: Koloniale Raubgüter zurückgeben
audio
57:45 Min.
„Frauen sind von der Klimakrise stärker betroffen als Männer!“ - Peninah Lesorogol
audio
1 Std. 00 Sek.
"Wir können die Menschen nicht einfach sich selbst überlassen" - Doro Blancke
audio
57:31 Min.
"Wir haben ein Nordkorea mit islamistischer Ideologie" Demoorganisator Mani |"Erdogan wird die Wahl verlieren" Ipek Yüksek
audio
56:26 Min.
"Colonialism and exploitation never ended!" - Christopher Balsaldu am Klimacamp in Hamburg

Heute hören wir ein Gespräch das am Montag den 26. September im Café Kaiserfeld stattgefunden hat, und von der Initiative „Unverwechselbares Graz“ organisiert wurde.
Die Initiative beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Stadt- und Grünraumplanung in Graz, und besteht aus einer Gruppe von Stadplaner:innen, Architekt:innen und weiteren Expert:innen.
Speziell beschäftigen sie sich in den vergangenen Jahren mit unterschiedlichen Konzepten der klimagerechten Stadtplanung.

Stadtplanung geht uns alle etwas an. Sie bestimmt maßgeblich unsere Lebensqualität, und durch Lärm, Zugang zu Grünraum, und sauberer Luft auch direkt unsere Gesundheit.

Die Veranstaltung im Café Kaiserfeld beginnt mit einer Diskussion anhand von Bebauungsplänen die während der letzten Wochen stärker in die Kritik gekommen sind, und jetzt auch teilweise neu aufgelegt werden.
Es wird über Bebauungsdichten, Immobilienspekulation und Bürger:innenbeteiligung diskutiert.

Schreibe einen Kommentar