unerhört! Rechtsruck in Italien | Herzkissen für Brustkrebspatient:innen

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2022.09.29_1730.00-1759.25__unerhoert_27.55 min
    27:56
  • Beitrag_Herzkissen_08.09 min
    08:09
audio
30:00 Min.
unerhört! Wahlen, Wahlen, Wahlen
audio
29:25 Min.
unerhört! Basics der Psychotherapie 1.0 I Kunstkollektiv EXTASIER I Interview KZ-Verband Salzburg
audio
30:02 Min.
unerhört! Die große Rück- und Vorschau der unerhört!-Redaktion 2024
audio
30:00 Min.
unerhört! Singworkshop in Salzburg I Basics der Psychotherapie 2.0 I Aus dem Leben der Internationalistin Ellen Stêrk
audio
29:19 Min.
unerhört! Ein Schlag für Tauben I Eine Reise in die Stadtbibliothek Salzburg
audio
29:25 Min.
unerhört! Neuer ÖH-Vorsitz in Salzburg I Gewaltfreie Kommunikation I Johannes Greß im Interview
audio
29:25 Min.
unerhört! HEREOS Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre Teil 2 I Mirabellplatz neu & weitere Visionen für Salzburg I Mozart im Sozialen Raum
audio
30:01 Min.
unerhört! HEREOS Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre I Nachhaltiges Bauen mit dem Architekten Simon Speigner
audio
29:32 Min.
unerhört! Mária Bartuszová im Museum der Moderne I Unterwegs am Kommunalfriedhof I Generation Podcast – Wie relevant ist der Freie Rundfunk?
audio
29:25 Min.
unerhört! Fridays for Future & Scientists for Future I 30 Jahre Rockhouse im Fotohof

Rechtsruck in Italien – eine feministische Einschätzung

Nach der Parlamentswahl in Italien  stehen die Zeichen auf rechts. Bild: unsplash.com
    

Erstmals wird eine Frau an der Spitze der italienischen Regierung stehen. Und das ist ausgerechnet Giorgia Meloni von der rechten Partei “Fratelli d’italia”, die wahlweise als “faschistisch” oder “postfaschistisch” bezeichnet wird. Was bedeutet es, wenn eine wie sie Politik “als Frau” macht? Das freie Radio Onda d’Urto aus Brescia hat am Morgen nach der Wahl mit Carlotta Cossutta aus Mailand gesprochen. Sie ist Teil des transfeministischen Netzwerks Non una di Meno.
Von Herz zu Herz – Herzkissen für Brustkrebspatient:innen

Zu Gast im Studio (vlnr.): Veronika Huber und Eva Windhofer. Bild: Radiofabrik

Am 1. Oktober startet der Brustkrebsmonat.

Im Brustkrebsmonat Oktober werden zahlreiche Aktionen gesetzt um auf die Situation von Erkrankten aufmerksam zu machen. Brustkrebs ist weltweit die häufigste Krebsdiagnose bei Frauen, zu 99 Prozent weiblich aber auch Männer können betroffen sein. Um den Kampf gegen den Krebs aufnehmen zu können, steht vielen Betroffene eine Operation bevor. Die Folge sind Wundschmerzen und Lymphschwellungen. Um den oft langen Heilungsprozess zu lindern entwickelte die dänische Krankenschwester Nancy Friis-Jensen den Schnitt für „Herzkissen“ und rief 2006 das „Heart Pillow Project“ ins Leben, als ein Zeichen der Solidarität für Brustkrebspatientinnen. In Salzburg beteiligt sich das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder gemeinsam mit dem Soroptimist International Club Salzburg Papagena an diesem Projekt. Breast Care Nurse Eva Windhofer und die Präsidentin des Clubs, Veronika Huber erzählen im Gespräch mit unerhört!-Redakteurin Monika Daoudi wie Herzkissen betroffenen Frauen und Männern Kraft und Zuversicht spenden.

Mehr Informationen über Brustkrebs und den Aktionen zum Brustkrebsmonat Oktober hat die österreichische Krebshilfe unter https://pinkribbon.at zusammengefasst.

Moderation der Sendung Daniel Bergerweiss mit technischer Unterstützung von Monika Daoudi.

unerhört! Das Magazin – offen und vielschichtig – am Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30 Uhr!

Schreibe einen Kommentar