Sprache und Macht | Audiovisuelles Erbe

Podcast
FROzine
  • 2022_10_27_FROzine_50m
    49:59
audio
59:50 Min.
Gesetzgebung in der EU
audio
48:25 Min.
Barrierefrei wählen?
audio
26:26 Min.
Die Gesetzgebung in der Europäischen Union
audio
33:15 Min.
VOIXFEST 2024 im Alten Schl8hof Wels
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich

Im Podcast „Gekommmen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch“ ist Rina Ramanasandratana zu Gast. Und: der 27. Oktober ist Tag des audiovisuellen Erbes.

Episode 21: Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch.

Rina Ramanasandratana ist in Madagaskar geboren und aufgewachsen, hat dort studiert, ist schließlich als Au Pair nach Österreich gekommen – und geblieben. Derzeit arbeitet sie in der Erwachsenenbildung mit migrantischen Frauen.

Im Gespräch mit Marina Wetzlmaier erzählt sie von Madagaskar, wie es ist in einem Land aufzuwachsen, das noch so stark von seiner Kolonialgeschichte geprägt ist. Von 1896 – 1960 war Madagaskar eine französische Kolonie. Es geht um Machtverhältnisse zwischen Sprachen und wie sich diese in den Menschen festgesetzt haben, nicht nur in Madagaskar, auch in Österreich.

Audiovisuelles Erbe

Heute, am 27. Oktober, wird der Welttag des audiovisuellen Erbes gefeiert. Er wurde von der UNESCO 2005 ins Leben gerufen. Dieser Welttag soll uns bewusst machen, welche Vielfalt an Audio- und Videomaterial die Menschheit geschaffen hat. Und diese Vielfalt gilt es über die Jahrzehnte hinweg zu erhalten. Um historische Aufnahmen Leuten zugänglich zu machen und auch vor Verfall zu bewahren, werden sie archiviert und digitalisiert. In Österreich ist dafür die Mediathek in Wien zuständig. Dort werden Ton- und Filmmaterial mit Österreichbezug gesammelt. Wie der Prozess der Archivierung funktioniert und welche Videos und  und Audios überhaupt in die Mediathek aufgenommen werden, darüber hat Aylin Yilmaz mit der Leiterin der Mediathek, Gabriele Fröschl gesprochen. Sie hören jetzt einen kürzeren Ausschnitt des Interviews.

Schreibe einen Kommentar