Agnes Primocic

Podcast
FROzine
  • Agnes Primocic
    54:29
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage
audio
20:33 Min.
Stigma der Sexarbeit

Agnes Primocic, 1905 als Agnes Reinthaler geboren, ist eine wesentliche Protagonistin eines anderen Umganges mit herrschenden Verhältnissen – als Arbeiterin und Betriebsrätin der
Halleiner Zigarrenfabrik*,
Widerständige in den Jahren vor dem Anschluss*, Fluchthelferin
und Lebensretterin in der Zeit bis 1945, Gemeinderätin (für die KPÖ) und zuletzt als Zeitzeugin.

Die Sendung ist in erster Linie auf der Wiedergabe eines von SchülerInnen der HBLA Neumarkt/Wallersee im Juli 2000 geführten Gesprächs mit Agnes Primocic aufgebaut,
ergänzt durch Zitate aus den unter Nicht stillhalten, wenn Unrecht geschieht* im Jahr 2004 veröffentlichten Lebenserinnerungen.

*hier waren Anführungszeichen im Text

Sendungsgestaltung und Moderation: Erich Klinger.

Danke an Wally Rettenbacher
(Radiomacherin in Salzburg)

Schreibe einen Kommentar