Sendung 062: Heinrich Schütz: Opus ultimum ( Schwanengesang)

Podcast
Freude an Alter Musik
  • Sendung 62 Schütz Schwanengesang
    59:58
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 091: Georg Friedrich Händel : Giulio Cesare
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 090: Tafelmusik von Georg Philipp Telemann ( Auswahl II)
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 089: Barockmusik aus dem Stift Lambach: Joseph Balthasar Hochreither
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 088: Georg Friedrich Händel: Acis und Galatea
audio
1 Std. 03 Sek.
Sendung 87: Georg Philipp Telemann: Tafelmusik (Auszüge)
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 086: Oratorium von Johann Joseph Fux
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 085: Jesu meine Freude: Geistliche Musik interpretiert von BachWerkVokal
audio
1 Std. 00 Sek.
Sendung 084: Georg Friedrich Händel: Blockflötensonaten
audio
59:59 Min.
083 Englische Flötenmusik der Renaissance
audio
1 Std. 02:33 Min.
Sendung 082: Weltliche Musik von Romanus Weichlein

Heinrich Schütz: Opus ultimum (Schwanengesang

 

Heinrich Schütz hat die Vokalmusik des Barocks stark geprägt. In seinem letzten Werk, dem Opus ultimum, auch als Schwanengesang bezeichnet, hat er den berühmten Psalm 119 in Form von elf doppelchörigen Motetten vertont.

Schreibe einen Kommentar