“Armut frisst Demokratie” – Podiumsgespräch

Podcast
FROzine
  • 2023_0_1_FROzine_60min_armut_frist_demokratie-wt_Diskussionsrunde
    59:41
audio
14:18 Min.
Graffiti gegen Gewalt an Mädchen
audio
1 Std. 03:08 Min.
Nachtpicknicks und Klimasoziales Linz
audio
09:28 Min.
Projekt Ecoality
audio
14:41 Min.
Nachtpicknicks statt Machtpanik
audio
50:00 Min.
Zu-Flucht: Geflüchtetenhilfe in Linz
audio
34:05 Min.
Klimasoziales Linz mit Alleinerzieherinnen
audio
52:21 Min.
Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Weltempfänger: UEFA Euro 2024
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung

Armutsbetroffene Menschen haben ein geringeres Vertrauen in unsere Demokratie, fühlen sich vergessen und ignoriert. Wie kann das verändert werden? Wie geht starke Demokratie? Was braucht ein gutes Lebens für ALLE?

Letzte Woche gab es den ersten Teil von  “Armut frisst Demokratie“- eine Konferenz veranstaltet von einem breiten zivilgesellschftlichen Bündnis (Armutznetzwerk OÖ,  der Initiative mehr demokratie!Volkshilfe Linz, Caritas OÖSozialplattform OÖKatholische Arbeitnehmer:innen Bewegung OOSolidarwerkstatt und der VHS Linz …..)

In diesem FROzine gibt es das abschließende Podiumsgespräch zu hören, das von der Vorsitzenden der Volkshilfe Linz Maria Dietrich moderiert wurde. Dabei werden einerseits die Ergebnisse der stattgefundenen Workshops mit Roland Urban (Kinder- und Jugendhilfe OÖ), Armutsaktivistin Daniela Brodesser (Wie wird Armut sichtbar?), Caroline Hmmoutene und Adis Šerifović (Ludwig Boltzmann Gesellschaft – zum Thema Sichtbarkeit von wohnungslosen Armutsbetroffenen) zusammengefasst. Armutsaktivistin Daniela Brodesser stellte ihr soeben erscheinendes Buch Armut vor und gemeinsam mit den Vortragenden Martina Zandonella und Martin Schenk wurden die aufgeworfenen Fragestellungen vertieft.

Podiumsgäst*innen aufgelistet nach dem Ablauf der Wortmeldungen:

  • Daniela Brodesser, Bürokauffrau, Aktivistin, Kolumnistin, Mutter von vier Kindern
  • Caroline Hmmoutene, Ludwig Boltzmann Gesellschaft
  • Adis Šerifović, Ludwig Boltzmann Gesellschaft
  • Roland Urban, Kinder- und Jugendhilfe OÖ,
  • Martin Schenk (Armutskonferenz, Diakonie) zeigt auf, wie demokratische Teilhabe von Armutsbetroffenen ermöglicht werden kann.
  • Martina Zandonella, SORA, Demokratie Monitor

Sendungsgestaltung: Sigrid Ecker

Wir bedanken uns bei dorftv für die Übernahme des Tonsignals und entschuldigen uns für die manchmal suboptimale Tonqualität.
CC-Musik: Gentle Classical Piano Waltz – Raw Vibrations, Avocado Ginger Tree – The Rabbitts

Schreibe einen Kommentar