do trans-Art_86

Podcast
Atelier für Neue Musik
  • do trans-Art_86
    59:25
audio
59:25 Min.
trans-Art in Rovinj
audio
59:26 Min.
do trans-Art_93
audio
59:25 Min.
trans-Art Workshop 30 Jahre Kunst
audio
59:25 Min.
trans-Art mit Karlheinz Essl in der Ewigkeitsgasse
audio
59:25 Min.
do trans-Art91
audio
59:25 Min.
trans-Art Performance mit Dominik Kreuzer
audio
59:25 Min.
do trans-Art90
audio
59:25 Min.
30 Jahre künstlerisches Schaffen von Astrid Rieder
audio
59:26 Min.
do trans-Art89
audio
59:25 Min.
do trans-Art88

Agustín Castilla-Ávila ist Astrid Rieders musikalischer Partner in der 86. Darbietung der Performancereihe do trans-Art am 10. August. In der spanischen Flamenco-Stadt Jerez geboren, begreift der Komponist, Gitarrist und Grafiker Musik in der Bewegung. Seine eigene Musik beschreibt er als bunt, philosophisch und poetisch, als Sprache und als Form des Kommunizierens. Darin beschäftigt er sich unter anderem mit dem Übertragen von Techniken eines Instruments auf ein anderes, etwa in der Komposition „Ein Klavierstück für einen Gitarristen“. Zuletzt schrieb er das Stück „A Place of Light, Peace and Love“ für 18 Gitarren, das am Festival ExCorde in Spanien uraufgeführt wird. Astrid Rieder und Agustín Castilla-Ávila haben schon mehrmals miteinander performt – dennoch ist jedes Aufeinandertreffen eine singuläre Begegnung zweier Künste, aus zwei verschiedenen Welten und Alltagen, oder, mit dem Philosophen Martin Seel gesprochen „ein Ereignis der ästhetischen Darbietung“, womit sich „die Konstellation der Künste verändert“, die „nur durch diese Kommunikation mit den anderen das sind, was sie sind“.

Schreibe einen Kommentar