Ab in den Container, und dann?

Podcast
aufhören – ungeniert konfrontiert
  • Kleidercontainer
    27:00
audio
26:22 Min.
Altkleider auf Reisen: Globale Ungleichheiten & Waste Colonialism
audio
26:56 Min.
Unser Lesejahr in Retrospektive
audio
26:50 Min.
aufhören im Jahr 2023
audio
27:00 Min.
Von Wasserpflanzen, Weintrinken und Green Colonialism
audio
26:07 Min.
Pint of Science Austria 2023
audio
27:00 Min.
Fotografie und Klimakrise
audio
27:00 Min.
Radio Freedom - Verbotenes Radio gegen die Apartheid
audio
27:00 Min.
Ex Libris - unser Jahresrückblick in Büchern
audio
27:00 Min.
Schock-Aktivismus & die "Letzte Generation"

Die vielen Wege aussortierter Kleidung

Euer Kleiderschrank quillt über, aber ihr findet kaum etwas, das euch noch gefällt oder passt? Zeit, mal wieder gründlich auszusortieren, alles in einen Sack zu packen und in einen Container einzuwerfen. Oder? Wir haben uns für die heutige Ausgabe von “aufhören – ungeniert konfrontiert” gefragt: Was passiert eigentlich anschließend mit der aussortierten Kleidung? Kann man sie einfach guten Gewissens in den nächstbesten Container werfen? Wer betreibt die Sammelcontainer eigentlich und worauf sollte man beim Spenden achten? Welche Alternativen gibt es?

Diese Fragen möchten wir in dieser Sendung anhand von Zahlen und Fakten zu Alttextilien in Österreich und zur Modeindustrie klären. Außerdem denken wir darüber nach, wie wir dazu beitragen können, den negativen Konsequenzen des übermäßigen Modekonsums etwas entgegenzusetzen.

Link zum Solidarity Fleamarket: https://www.instagram.com/solidarityfleamarket/

Quellen:

Schreibe einen Kommentar