Hunger.Macht.Profite – Filmtage in OÖ

Podcast
FROzine
  • 2023_11_14_FROzine_30m
    30:00
audio
59:50 Min.
Gesetzgebung in der EU
audio
48:25 Min.
Barrierefrei wählen?
audio
26:26 Min.
Die Gesetzgebung in der Europäischen Union
audio
33:15 Min.
VOIXFEST 2024 im Alten Schl8hof Wels
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich

Zum 12. Mal finden die österreichweiten Filmtage Hunger.Macht.Profite statt. Von 14. bis 24. November machen sie in Oberösterreich Station. An vier Veranstaltungsorten werden Film zum Recht auf Nahrung gezeigt. Es geht dabei sowohl um die Ursachen von Hunger und um Machtverhältnisse im globalen Ernährungssystem, aber vor allem um Handlungsoptionen und Alternativen. Die filmische Reise führt von einer Milchbäuerin in Island, über eine landwirtschaftliche Genossenschaft in der Demokratischen Republik Kongo bis nach Kenia. Thematisiert wird auch das große Geschäft mit Agrarpestiziden und Lebensmittelbetrug. Veranstaltet werden die Filmtage von FIAN Österreich, ÖBV-Via Campesina, normale.at und attac Österreich.

Marina Wetzlmaier hat mit Lukas Schmidt von FIAN Österreich und Barbara Waschmann von normale.at über die Filmauswahl gesprochen.

Der Spielplan für Oberösterreich:

  • Food Fraud: An Organised Crime, Di, 14.11.2023, 19:30 Lichtspiele Lenzing
  • Amuka, Mi, 15.11.2023, 19:00 Starmovie Ried
  • Milchkrieg in Dalsmynni (The County), Do, 16.11.2023, 19:00 Kulturverein Kino Ebensee
  • Giftiges Geschäft (Toxic Business), Fr, 24.11.2023, 19:00 Wissensturm Linz

Alle Informationen unter: hungermachtprofite.at 

Schreibe einen Kommentar