Radka Denemarková: Das Geld von Hitler

Podcast
literadio – Frühjahr 2024
  • Radka Denemarkova
    29:30
audio
29:28 Min.
Barbara Rieger: Eskalationsstufen
audio
29:23 Min.
Erika Kronabitter: Delfine vor Venedig. Stadtbilder animiert reloaded
audio
29:30 Min.
Franz Dodel: Nicht bei Trost. Sondagen
audio
29:30 Min.
Tanja Maljartschuk: Hier ist immer Gewalt. Hier ist immer Kampf.
audio
29:30 Min.
Isabella Breier: Grapefruits
audio
29:30 Min.
Elke Laznia: Fischgrätentage
audio
29:30 Min.
Eva Geber: Hélène – Befreiung ins Irrenhaus
audio
29:30 Min.
Thomas Podhostnik: Dear Mr. Saunders
audio
29:30 Min.
Andrea Grill: Perfekte Menschen
audio
28:25 Min.
Jakob Pretterhofer: Die erste Attacke

Gita muss in ihrem Leben durch mehrere Höllen gehen: von den Nazis als Jüdin gequält, von den Tschechen als Kollaborateurin vertrieben, schließlich von den ehemaligen Nachbarn als habgierige Alte abgestempelt, als sie den Familienbesitz zurückfordert. Doch trotz aller körperlicher und emotionaler Wunden führt Gita den Kampf gegen Unrecht und für Verständigung weiter. Ebenso kompromisslos wie ergreifend schildert dieser preisgekrönte Roman die menschliche Seite der unmenschlichen Geschichte. Mutig, mit sehr plastischen, unter die Haut gehenden Bildern und mit enormer Sprachmacht wagt dieser kompromisslose Roman, für den die Autorin mit dem bedeutendsten tschechischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde, einen Blick auf die verdrängte deutsch-tschechische Nachkriegsgeschichte.

Die Autorin im Gespräch mit Daniela Fürst. Der Roman ist in der Edition Tandem erschienen.

Schreibe einen Kommentar