Ondřej Cikán: Blühende Dämonen

Podcast
literadio – Frühjahr 2024
  • Ondrej Cikan
    29:30
audio
29:28 Min.
Barbara Rieger: Eskalationsstufen
audio
29:23 Min.
Erika Kronabitter: Delfine vor Venedig. Stadtbilder animiert reloaded
audio
29:30 Min.
Franz Dodel: Nicht bei Trost. Sondagen
audio
29:30 Min.
Tanja Maljartschuk: Hier ist immer Gewalt. Hier ist immer Kampf.
audio
29:30 Min.
Isabella Breier: Grapefruits
audio
29:30 Min.
Elke Laznia: Fischgrätentage
audio
29:30 Min.
Eva Geber: Hélène – Befreiung ins Irrenhaus
audio
29:30 Min.
Thomas Podhostnik: Dear Mr. Saunders
audio
29:30 Min.
Andrea Grill: Perfekte Menschen
audio
28:25 Min.
Jakob Pretterhofer: Die erste Attacke

Ondřej Cikáns Zonengedicht „Nocturno für Eurydike“ ist ein berührendes Epos über Hoffnung, Enttäuschung und Sehnsucht. In seinen Mikroromanen kämpfen Magische Mädchen gegen Dämonen der Nacht. Politische Gedichte setzten sich mit der Bedrohung der Demokratie durch aggressive Diktaturen auseinander. Den Abschluss des bei Kētos erschienenen Bandes „Blühende Dämonen“ bilden zwei schmalzige Lieder samt Partitur. Und auch über seine Übersetzungstätigkeit werden wir mit Ondřej Cikán sprechen, der 2023 mit dem Österreichischen Staatspreis für literarische Übersetzung ausgezeichnet wurde. Herzliche Gratulation!

Der Autor im Gespräch mit Daniela Fürst.

Schreibe einen Kommentar