Mehr Präsenz der Ordnungswache und Umgestaltung im Volksgarten

Podcast
VON UNTEN Einzelbeiträge
  • 24_05_29_Volksgarten
    08:35
audio
07:51 Min.
Meldungen 10.07.24
audio
07:29 Min.
"Soll man das noch mehr ausreizen?“ - Wir Fahren Gemeinsam im Interview
audio
08:58 Min.
"Man fühlt sich einfach extrem unwohl"
audio
10:09 Min.
Anti-LGBTIQ+ Gesetz in Georgien geplant
audio
11:10 Min.
„Emotionen machen keine Ferien!“ - MÄNNERINFO Krisenhelpline
audio
08:06 Min.
„Die Selbstvertretung von Gefangenen war nicht gewünscht, deshalb hat es 7 Jahre gedauert“ – Monika Mokre
audio
10:18 Min.
„Die meisten Menschen sitzen im Knast weil sie ihre Strafen nicht zahlen können!“ - Anti-Knast-Tag in Graz
audio
09:03 Min.
„Die Enteignung der Bäuer:innen wurde bereits beschlossen“ – Besetzung der Fischa-Au
audio
10:27 Min.
„Demokratie verteidigen“ – Aber wie?

Der Volksgarten im Bezirk Lend wird von unterschiedlichsten Menschen genutzt, die Trennung durch den Mühlgang macht ihn einzigartig. Es gibt auch Nutzungskonflikte und vor allem seit letztem Jahr vermehrt Beschwerden von Anwohner:innen. Hauptsächlich beziehen sich die Beschwerden auf das offensichtliche Dealen von Drogen, das im Volksgarten seit Jahren stattfindet.
Am 15. Mai präsentierte Bürgermeisterin Elke Kahr – gemeinsam mit Jutta Wilfurth (Friedensbüro Graz) und Thomas Langbauer (Leiter der Grazer Ordnungswache) eine neue Strategie für den Volksgarten.
Ihr hört heute welche Änderungen in der neuen Strategie geplant sind, welche offenen Fragen es gibt und ab wann die ersten Maßnahmen in Kraft treten.

Schreibe einen Kommentar