Crossing Europe – Tribute to Matteo Garrone

Podcast
FROzine
  • Crossing Europe - Tribute to Matteo Garrone
    20:38
audio
50:00 Min.
Bienen in Linz
audio
32:10 Min.
Frauenberatung für den beruflichen (Wieder-)Einstieg
audio
16:32 Min.
Schließung von “Tageseltern zu Hause”
audio
50:11 Min.
Hürden des beruflichen Wiedereinstiegs
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Kohleausstieg Deutschland 2038
audio
50:11 Min.
"Woher kommst du wirklich?"
audio
12:02 Min.
Flashmob gegen Femizide in Linz
audio
44:16 Min.
Graffiti gegen Schmierereien
audio
59:50 Min.
Das EU-Parlament nach der Wahl
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Parlamentswahlen Frankreich 2024

CROSSING EUROPE: TRIBUTE MATTEO GARRONE

Dem italienischen Regisseur Matteo Garrone war bei Crossing Europe ein Tribute gewidmet. Seine Filme machen die Nebendarsteller des Alltags zu Protagonisten: Junge Einwanderer die sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten, Prostituierte aus Afrika die an den Stadträndern Roms auf ihre freier warten. Garrone gelingt dabei eine stark dokumentaristisch geprägtes Filmen, dass durch Kameraführung und Licht/Schatten-Spiele bis ins Erzählerisch-Fiktive hineinreicht. Und auch der Tod spielt als Möglichkeit, drohend im Hintergrund oder tatsächlich als Konsequenz vorhanden seiend eine Rolle. Hier zu hören: Eine kleine Audio-Reise, ein Schweifen durch die Filme OSPITI, TERRA DI MEZZO und L’IMBLASMATORE.
Ein Beitrag von Wolfgang Schmutz.

Schreibe einen Kommentar