Schlechter Journalismus oder Befehl von oben? Wie österreichische Medien Tierschützer*innen darstellen

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Wie stellen Mainstreammedien Tierschützer*innen dar?
    11:25
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“
audio
27:58 Min.
Demokratie verteidigen Demo in Graz | Letzte Generation im Gespräch
audio
29:55 Min.
„Die ältesten Unterlagen über die Grazer Rösselmühle gehen bis ins Jahr 1270 zurück“ – Erika Thümmel
audio
27:33 Min.
Türkei bombardiert zivile Infrastruktur in Nord-Ost-Syrien
audio
29:59 Min.
Die aktuelle Lage in der Besetzung der Leinemasch
audio
29:53 Min.
Besinnlich gegen Männerbünde | Fem Pop-Up Store
audio
29:38 Min.
Graz – eine internationale Universitätsstadt? | VW steht für VerkehrsWende | Rückblick COP28
audio
29:38 Min.
100 Jahre Interpol – Abolish The Police | Aktion für Verkehrsberuhigung in Geidorf
audio
26:26 Min.
No Hope No Fear | 1 Jahr ohne Strom und Warmwasser

ANMOD

TierschützerInnen haben in Österreich sehr oft mit unfairer Berichterstattung seitens der Medien zu kämpfen. In der Öffentlichkeit hat sich das Bild der „radikalen“ und „kriminellen“ Tierschützer_innen in den letzten drei Jahren etabliert. Schuld daran ist nicht nur die Justiz, sondern auch die einseitige und teilweise schlampige Berichterstattung der Medien zum Thema Tierschutz hat dieses Bild geprägt. VON UNTEN wirft gemeinsam mit einem österreichischen Journalisten und zwei Tierschützern einen Blick auf die Berichterstattung über die Aktionen des VGT.

ABMOD

Das war David Richter vom VGT Steiermark. Vor zwei Jahren schlug ihn ein Polizist nieder, als Richter Jäger bei einer Treibjagd filmte. Obwohl Polizist kürzlich verurteilt worden ist, hat die APA – und mit ihr viele Tageszeitungen – so getan, als wäre der Tathergang unklar gewesen.

Schreibe einen Kommentar