Europa rückt nach rechts

Podcast
Radio Stimme
  • rast20180918cba
    60:00
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Macht der Musik – Musik schafft Gemeinschaft
audio
59:34 Min.
„Hier sprichst du Deutsch!“ – Mehrsprachigkeit & Sprachpolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Wohnungslosigkeit
audio
1 Std. 00 Sek.
„Macht der Musik“ – Musik als Mittel der politischen Intervention

Rechtsextreme Positionen sind derzeit in Europa auf dem Vormarsch – das zeigen die Ereignisse in Chemnitz ebenso wie der Aufmarsch einer bewaffneten Bürgerwehr in Slowenien und der Wahlausgang in Schweden.
Welche Ideologien und Charakteristiken zeichnen diese Positionen aus? Warum werden sie immer mainstreamfähiger? Was unterscheidet den Rechtsextremismus vom Rechtspopulismus? Und welche Gegenstrategien gibt es? Wir haben uns bei anderen Freien Radios umgehört und bringen unter anderem Analysen von Sprachwissenschaftlerin Ruth Wodak und Journalistin Nina Horaczek.

Schreibe einen Kommentar