Interview mit Grünem Wiener Landtagsabgeordneten Rüdiger Maresch

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2018-10-19_ruediger.maresch
    53:07
audio
52:39 Min.
Vorstellung Gesellschaft !ZukunftTierwohl!
audio
57:26 Min.
Besetzung der ÖVP-Zentrale in Innsbruck
audio
57:03 Min.
Wie sieht das Vollspaltenbodenverbot politisch aus?
audio
57:00 Min.
Zielgereade: Kampagne gegen Vollspaltenboden in der Schweinehaltung
audio
51:39 Min.
Besetzung Landwirtschaftsministerium
audio
52:24 Min.
Vegane Kinder
audio
48:46 Min.
Ein Hof für behinderte Hunde
audio
49:39 Min.
Welt Thunfischtag
audio
53:30 Min.
Was motiviert das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz?
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende

Tierschutzpolitik, Fehler der Grünen, Drohpotential der neuen Bundesregierung.

Der Tierschutz ist bei den Grünen bundesweit zuletzt stiefmütterlich behandelt worden. Mit ein Grund dafür, nicht mehr ins Parlament gewählt worden zu sein? Rüdiger Maresch, Landtagsabgeordneter der Grünen im Wiener Rathaus, gibt dazu Antworten.
Ebenso diskutiert wird die Bedrohung der NGO-Szene, die durch diese Regierung ausgelöst wird: UVP-Gesetz, Umweltschutz Verbandsklage, Tierqualvertuschungsgesetz, Verschlechterung des Demonstrationsrechts und ungezügelte Überwachung.
Zuletzt wird die Frage besprochen, welche Säulen der Demokratie einzubrechen drohen. Ist auf die (kommerziellen) Medien Verlass, unabhängig zu sein und zu bleiben? Sind die Gerichte unabhängig?

Schreibe einen Kommentar