VON UNTEN Gesamtsendung vom 24.10.2018

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2018-10-24-Gesamt
    29:38
audio
29:35 Min.
„Die Selbstvertretung von Gefangenen war unerwünscht, deshalb hat es 7 Jahre gedauert“ – Monika Mokre | Plant Based University
audio
27:22 Min.
Aktionstage Brücken bauen | Kann Transformative Gerechtigkeit funktionieren?
audio
30:00 Min.
„Die Enteignung der Bäuer:innen wurde bereits beschlossen“ – Besetzung der Fischa-Au | Anti-Knast-Tag in Graz
audio
30:00 Min.
„Wir wollen keine kurzfristigen Lösungen für den Volksgarten, es braucht einen kontinuierlichen Prozess!“ - Elke Kahr
audio
30:00 Min.
Anklagen gegen Iuventa Crew fallengelassen | Protest gegen Tesla
audio
30:01 Min.
Menschenrechtsorganisationen verklagen Niederlande | Verschwörungsmedium Auf1 verschwindet aus dem Fernsehen
audio
27:42 Min.
AK-Wahl | Launischster April seit Beginn der Messgeschichte | Essbare Stadt
audio
30:00 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee

# Aktuelle Meldungen

# Murcamp-Räumung rechtswidrig
Heute geht es einmal mehr um die Mur und das Kraftwerk in der Stadt Graz.
Wir erinnern uns: Der Widerstand gegen das Kraftwerk hatte einen zentralen Versammlungsort nahe der Innenstadt, das sogenannte Murcamp. Dieses wurde im Juli vergangenen Jahres in den frühen Morgenstunden von der Polizei geräumt.
Kürzlich gab es vom Verfassungsgerichtshof zur Räumung des Murcamp im Juli 2017 einen weitreichenden Bescheid, welcher bestätigt, dass dieses Camp vom verfassungsmäßigen Recht auf Versammlungsfreiheit geschützt war. Vonunten hat den Vorgang beleuchtet und mit Martin Mair vom Verein Media Austria gesprochen. Nähre Infos findet ihr auch unter http://www.murxkraftwerk.at/

# #MeTwo im Journalismus
Das Frauennetzwerk Medien in Wien lud letzte Woche zur Veranstaltung „#MeTwo im Journalismus„.
Diskutiert wurde dabei die Rolle der wenigen Journalistinnen und Medienmacherinnen mit Migrationshintergrund in der österreichischen Medienlandschaft, ihre Erfahrungen im Bezug auf Diskriminierung und Rassismus im Arbeitsalltag und welche Verbesserungsstrategien es gibt. Ihr hört einen Beitrag mit Ausschnitten der Podiumsdiskussion, gestaltet von ANDI, der alternativen Nachrichtendienst auf Radio Orange in Wien.

# Antiziganismus in den Medien
Fehlendes Ordnungsbewusstsein, Zuhälterei und Kindesmisshandlung sind Stereotype über Romnja und Roma, die in der Mehrheitsgesellschaft verankert sind und oftmals auch von Medien unkommentiert wiedergegeben und damit reproduziert werden. Solche Muster untersucht die Berliner Tagung „Antiziganismus in den Medien“. Radio Corax hat vorab mit Andrea Wierich, eine der Mitorganisator*innen, gesprochen.

# Veranstaltungshinweise

Schreibe einen Kommentar