VALIE EXPORT. Zeit und Gegenzeit

Podcast
Lentos/Nordico on air
  • Lentos VALIE EXPORT Zeit und Gegenzeit
    30:16
audio
30:47 Min.
What the Fem*?
audio
32:08 Min.
Yoella, Mina und Herbert Bayer im Lentos / Symposium im Nordico
audio
30:27 Min.
I Love You :-)
audio
30:00 Min.
Künstlerinnen vor den Vorhang
audio
30:18 Min.
Kunstunterricht im Ghetto Theresienstadt
audio
35:13 Min.
Auftritt der Frauen
audio
30:05 Min.
Das grüne Museum: Gebaut für alle
audio
31:23 Min.
Ida Maly, zwischen den Stilen
audio
33:08 Min.
Female Sensibility
audio
33:05 Min.
Wilde Kindheit. Ideal und Realität von 1900 bis heute

VALIE EXPORT ist unbestritten International eine anerkannte Künstlerin. Ihr Name ist Programm. Einige ihrer Werke sind längst Ikonen der Kunstgeschichte geworden. Wie subversiv und irritierend bis heute auch ihre aktuellen Arbeiten auf das Publikum wirken, bespricht Stella Rollig, künstlerische Leiterin der Stadtmuseen Linz.

VALIE EXPORT. Zeit und Gegenzeit

Zeit und Gegenzeit

Zwei Ausstellungen in Österreich präsentieren im Herbst und Winter das Werk von VALIE EXPORT. Im Wiener Belvedere Museum und im Lentos Kunstmuseum werden verschiedene motivische Stränge gezeigt, so Arbeiten zu Verletzung und Gewalt, zum Bild der Frau sowie zu ihrer Einpassung, Modifikation und Wandlung durch Architektur, Stadt oder Landschaft, aber auch zur psychischen Verfasstheit sowie zu irritierenden Wahrnehmungswelten und sprachlichen Ausdrucksformen. Die Ausstellungen in Wien und Linz sollen eine neue Perspektive auf das Oeuvre VALIE EXPORTs ermöglichen, indem gerade auch die insgesamt weniger bekannten, vielfach großformatigen und jüngeren Arbeiten präsentiert werden, um so einen insgesamt größeren Kontext ihrer künstlerischen Arbeit zu ermöglichen. Die Ausstellungen in Wien und Linz werden von einem gemeinsamen Katalog begleitet, der zahlreiche Texte von namhaften, international agierenden AutorInnen versammelt.

Feminismus in der Kunst

VALIE EXPORT versteht sich selbst als feministische Künstlerin und hat auch die Geduld, dies stets zu bestätigen. Was waren herausragende Entwicklungslinien ihres bisherigen Schaffens, welche Sujets oder Objekte kehren periodisch immer wieder, in welcher KünstlerInnen-Tradition bewegte und bewegt sich die Künstlerin und wie werden die Arbeiten heute rezipiert? Gibt es noch Situationen und Momente, in denen die Hegemonie patriarchaler Ordnung durch und mit ihrer Arbeit allzu deutlich werden? Im Interview sprachen wir über Körperkunst, Wirklichkeit und Sprache und die Autonomie einer großen Künstlerin, die sich nicht vereinnahmen läßt.

Darüber hinaus wird es im Zuge der Ausstellung VALIE EXPORT. Zeit und Gegenzeit im Jänner 2011 eine Kooperation mit der Kunstuniversität Linz geben. Es ist die Performance „Restringierter Code“ – Im Rahmen der Ausstellung von VALIE EXPORT zeigen Studierende der Bildhauerei – transmedialer Raum die Performance „Restringierter Code“. An der Aufführung der Performance „Restringierter Code“ (1979) sind u.a. Katharina Bamberger und Johanna Goldgruber beteiligt. Die Performance ist mit 20. und 30. Jänner 2011 Lentos Kunstmuseum Linz anberaumt.

Schreibe einen Kommentar