Studiodiskussion: Umstrittenes Urteil im Fall Wague

Podcast
Radio Stimme
  • Studiodiskussion: Umstrittenes Urteil im Fall Wague
    57:29
audio
1 Std. 00 Sek.
Pro Sex? Pro Porno? Sexpositivismus in (queer-)feministischen Debatten
audio
1 Std. 01 Sek.
[encore] “Eure Heimat ist unser Albtraum”
audio
1 Std. 00 Sek.
Der Klimastreik – erlebt und diskutiert
audio
1 Std. 00 Sek.
Den eigenen Weg finden: Coming-out, Coming-of-age, Transition
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Radikal, sanktionsfrei, selbstbestimmt? – Fragen zum bedingungslosen Grundeinkommen
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Sag, wie hast duʼs mit der Politik?“ Frage(n) an die Psychotherapie in Österreich
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Giving Each Other Courage: Ein Streifzug durch das weite Feld politischer Musik in Indien und Pakistan
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Dual Use“ – Überwachen und Strafen im Digitalen Zeitalter
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Strombeziehung statt Strombezug. Bewusstseinsbildung in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Resilienz in der Klimakrise

Studiodiskussion: Umstrittenes Urteil im Fall Wague
Zweieinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod des Mauretaniers Seibane Wague im Zuge eines Polizei- und Rettungseinsatzes in Wien wurde nun das (vorläufige) Urteil gefällt: 8 angeklagte PolizistInnen und Sanitäter wurden freigesprochen, ein Notarzt und ein Polizist (nicht rechtskräftig) zu sieben Monaten bedingt verurteilt. Während diese Urteil von manchen KritikerInnen als Zeichen eines „institutionellen Rassismus“ und als „Skandal“ bezeichnet wird, weisen andere darauf hin, dass das Verfahren „fair“ und der Urteilsspruch in Anbetracht des Strafrahmens auch nicht zu milde sein.

Eine Studiodiskussion mit Gertrud Lamptey, Sprecherin der Plattform Gerechtigkeit für Seibane Wague, Wilfried Embacher, Rechtsanwalt und Mitglied des Menschenrechtsbeirates und dem profil-Journalisten Josef Barth.

Weitere Sendungsthemen:
– Europa, postkolonial betrachtet. Buchrezension des Sammelbandes „Eigene und andere Fremde“

Schreibe einen Kommentar