Durch das Jahr mit Hildegard – April 2021

Podcast
Durch das Jahr mit Hildegard
  • 20210414_Durch das Jahr mit Hildegard_60-00
    60:00
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - November 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Oktober 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - September 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - August 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Juli 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Juni 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Mai 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - März 2021
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Februar 2021
Wenn wir uns draußen umschauen, sehen wir, wie die Natur alle Kräfte mobilisiert. Überall wird es grün und es beginnt zu Blühen. Welche Energie steckt da dahinter! Wir können diese Energie – diese Grüne Kraft – für uns nutzen und mit frischen Kräutern fit und gesund bleiben. können, damit werden wir uns in der heutigen Folge beschäftigen. In dieser Folge „Durch das Jahr mit Hildegard“ erfahren wir, was Hildegard über den April, den sie als Duftmonat bezeichnet, zu erzählen hat. Wir werden uns die Lebensregeln Hildegards ein wenig anschauen und natürlich einige Heilpflanzen des jungen Frühlings kennenlernen. Rezepte und weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie auf der Facebookseite: www.facebook.com/HildegarsTochter
Kontakt für Kräuterführungen und Workshops: waltraud.gadermaier@gmx.at
Naturschauspiel: www.naturschauspiel.at/naturschauspiele/im-reich-der-wiesenkoenigin-278533   REZEPTE AUS DER SENDUNG: Kerbel-Dill-Knödel: Man gibt Kerbelkraut mit etwas weniger Dillkraut und Weinessig zu Weizenbrot, vermengt das, bis sich Knöderl formen lassen. Diese soll der fleißig essen, der durch zu viel Rohkosten Schmerzen an der Milz bekommt. Grünkraft Getränk: Grüne Blätter mit Wasser fein mixen, abseihen und Zitronensaft nach Geschmack dazugeben. Kräuter je nach Wunsch oder Bedarf. Dill-Schafgarben-Umschlag bei Nasenbluten: Von den getrockneten Kräutern nimmt man doppelt so viel Schafgarbe wie Dill, insgesamt 2 Esslöffel und befeuchtet sie mit Wein. Die feuchten Kräuter füllt man in ein Mullsäckchen und macht damit eine Kompresse über die Nase. Hustentee: Einige Zitronenscheiben mit Kandiszucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann damit das Thymian- und Spitzwegerichkraut überbrühen und kurz ziehen lassen. Abseihen und den Tee so warm wie möglich in kleinen Schlucken trinken.   QUELLEN UND BUCHEMPFEHLUNGEN: Physica – Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hrsg: Abtei St. Hildegard, Eibingen, ISBN: 978-3-87071-271-6 Die Hildegard – Pflanzen – Apotheke, ISBN: 978-3-7462-4949-0 Heilen mit Hildegard, ISBN: 978-3-7995-0568-0 Hildegardmedizin für alle Tage, ISBN: 978-3-86820-240-3 Das Heilwissen der Hildegard von Bingen, ISBN: 978-3-8338-3602-2 Große Hildegard-Apotheke, ISBN: 978-3-7171—1119-1 Die Kräuter in meinem Garten, ISBN: 978-3-902134-79-0

Leave a Comment