Wie und wann helfe ich Igeln?

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-01-14_igelschutz
    43:50
audio
57:26 Min.
Besetzung der ÖVP-Zentrale in Innsbruck
audio
57:03 Min.
Wie sieht das Vollspaltenbodenverbot politisch aus?
audio
57:00 Min.
Zielgereade: Kampagne gegen Vollspaltenboden in der Schweinehaltung
audio
51:39 Min.
Besetzung Landwirtschaftsministerium
audio
52:24 Min.
Vegane Kinder
audio
48:46 Min.
Ein Hof für behinderte Hunde
audio
49:39 Min.
Welt Thunfischtag
audio
53:30 Min.
Was motiviert das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz?
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?

Im Gespräch mit der Igelexpertin Nicole aus Tirol.

Igel leben als Art seit 15 Millionen Jahren praktisch unverändert und dennoch sind sie heute vom Aussterben bedroht. Das Anthropozän machts. Vor allem ihre Nahrungsgrundlage, die Insekten, verschwindet, aber auch der Rasenroboter und die Bodenversiegelung töten.

Nicole ist echte Igelexpertin. Seit Jahrzehnten pflegt sie Igel, hilft ihnen zu überwintern und ist oft besser in der Lage, ihnen effektive Medikamente zu verschreiben, als Tierärzt:innen, für die Igel exotische Patient:innen sind.

In dieser Sendung beschreibt sie, woran man erkennt, dass ein Igel krank ist oder Hilfe beim Überwintern braucht. Und wie man ihm diese Hilfe bieten kann.

Schreibe einen Kommentar