Rechtsextreme Burschenschaften in Österreich (Vortragsmitschnitt & Audiocollage „Burschitour“)

Podcast
FROzine
  • 2012_01_13_Vortrag Heribert Schiedel
    37:33
  • Burschitour Rundgang
    10:51
audio
55:35 Min.
Demo gegen AMS Kürzungen
audio
58:15 Min.
Linzpride 2024
audio
50:11 Min.
Widerstand gegen die ostafrikanische Rohölpipeline (EACOP)
audio
1 Std. 04:54 Min.
YOUnited – Queerer Jugendtreff in Linz
audio
25:55 Min.
Technologien für Menschen mit Behinderungen
audio
29:48 Min.
YOUnited - Queerer Jugendtreff in Linz
audio
50:11 Min.
Mit Kindern über den Klimawandel reden
audio
21:47 Min.
Kinder sprechen über Klimawandel und Zukunftsträume
audio
13:00 Min.
frauen.im.zentrum
audio
26:10 Min.
Neue künstlerische Leitung im Kulturzentrum Alter Schlachthof Wels

1) Die akademische Burschenschaft Olympia. Die akademische Burschenschaft Arminia Czernowitz. Corps Alemannia. Was hat es mit diesen und anderen Burschenschaften, die meist ausschließlich aus Männern bestehen, auf sich? Sind sie harmlose Männerbünde oder werden dort Jugendliche und junge Männer an rechtsextremistisches Gedankengut herangeführt? Heribert Schiedel vom Dokumentationsarchiv Österreichischer Widerstand (DÖW, seit 1983 eine Stiftung, die gemeinsam von der Republik Österreich, der Stadt Wien und dem Verein Dokumentationsarchiv getragen wird) war am 13. Jänner in Linz in der Stadtwerkstatt zu Gast, um über Rechtsextremismus in österreichischen Burschenschaften zu referieren. Anschließend unternahm er gemeinsam mit etwa 50 interessierten Personen einen Spaziergang in Linz, um einige in Linz ansässige Burschenschaften zu besuchen und vor Ort über deren Hintergründe aufzuklären. Dabei wurde klar: Burschenschaft ist nicht gleich Burschenschaft. Man kann beispielsweise katholisch-konservative Männerbünde, denen viele ÖVP-Spitzenpolitiker angehören, nicht in einen Topf mit schlagenden, rechtsextremem und deutschnationalen Burschenschaften werfen, die auch vor Antisemitismus nicht zurückschrecken. Diese wiederum haben häufig personelle Überschneidungen mit der FPÖ. „Grundsätzlich gilt: je schlagender, desto rechtsextremer“, so Heribert Schiedel. In seinem Vortrag ging Schiedel auf Begrifflichkeiten rund um Burschenschaften in Österreich sowie deren geschichtliche und aktuelle Entwicklungen im Hinblick auf Rechtsextremismus ein.

Mehr Informationen zur Veranstaltung

2) Audiocollage von der Burschitour durch die Linzer Innenstadt

Schreibe einen Kommentar