WiderstandsChronologie 24. April bis 6. Mai 2022

Podcast
WiderstandsChronologie
  • WiderstandsChronologie20220507
    20:35
audio
26:52 Min.
WiderstandsChronologie 1. bis 20. Mai 2024
audio
21:55 Min.
WiderstandsChronologie 21. April bis 4. Mai 2024
audio
10:49 Min.
WiderstandsChronologie 7. bis 20. April 2024
audio
12:40 Min.
WiderstandsChronologie 17. März bis 6. April 2024
audio
20:25 Min.
WiderstandsChronologie 3. bis 16. März 2024
audio
23:05 Min.
WiderstandsChronologie 18. Feber bis 2. März 2024
audio
21:51 Min.
WiderstandsChronologie 4. bis 16. Feber 2024
audio
17:54 Min.
WiderstandsChronologie 21. Jänner bis 3. Feber 2024
audio
14:47 Min.
WiderstandsChronologie 7. bis 20. Jänner 2024
audio
56:29 Min.
WiderstandsChronologie Juli bis Dezember 2023

Willkommen bei der WiderstandsChronologie.

***

25./27. April 2022: Solidarität mit Antifaschist*innen

Am 25. April und 27. April fanden am Wiener Landesgericht Verhandlungstage gegen Antifaschist*innen statt, denen Angriffe auf Rechtsextreme vorgeworfen werden. Vor dem Eingang des Gerichts gab es Solidaritätskundgebungen. Nächster Verhandlungstermin ist Ende Juni.

***

27. April 2022: Antifaschistische Demonstration in Favoriten

Nachdem schon am 24. April mutmaßlich identitäre Rechtsextreme ein rassistisches Transparent am Ute-Bock-Haus entrollt hatten, wurde auch für 27. April eine rechtsextreme Veranstaltung in Wien-Favoriten angekündigt. Dagegen, bzw, um rassistischer Hetze von Identitären entgegenzutreten, fand am 27. April eine antifaschistische Demonstration statt. Die rechtsextreme Veranstaltung wurde abgesagt.

***

28. April 2022: Mahnwache für in Afghanistan getötete Menschen

Am 28. April nahmen rund 40 bis 50 Personen am Stephansplatz an einer Mahnwache für in Afghanistan getötete Menschen teil. Allein im April waren in Afghanistan hunderte Kinder und Erwachsene mit Bombenanschlägen unter anderem auf Schulen ermordet worden.

***

29. April 2022: Fridays for Future will raus aus Öl und Gas, das Putins Kriegskassa füllt

Am 29. April demonstrierten rund 140 Menschen mit #FridaysForFuture am globalen Aktionstag „Raus aus Öl & Gas, das Putins Kriegskasse füllt“ vom Klimaschutzministerium zum Finanzministerium. [Redenausschnitte]

***

30. April 2022: Fackelzug sozialdemokratischer Jugenorganisationen

Am Vorabend des 1. Mai beteiligten sich rund 1200 Menschen am traditionellen Fackelzug sozialdemokratischer Jugendorganisationen, der heuer unter dem Motto „Dem Krieg keinen Frieden“ stand. [Redenausschnitt]

***

1. Mai 2022

Am 1. Mai gab es wieder den Maiaufmarsch der SPÖ und danach verschiedene kleinere linke und internationalistische 1.-Mai-Demos. Am frühen Nachmittag fand eine Demonstration von Coronaverharmloser*innen, Verschwörungsideolog*innen, Rechtsextremen, Putin-Unterstützer*innen und anderen statt, die mit knapp 4000 Teilnehmer*innen wieder weit unter den Erwartungen der Veranstalter*innen blieb.

***

1. Mai 2022: MAYDAY

An die 2500 Menschen beteiligten sich am 1. Mai an der heurigen MAYDAY-Parade vom Sigmund-Freud-Park zum Yppenplatz in Ottakring. [Redenausschnitt]

Eine Zusammenstellung aller Demoreden ist in Zusammenarbeit mit MAYDAY-Organisator*innen noch in Arbeit.

***

2. Mai 2022: Gegen Femizide/Feminizide

Nachdem am 24. 4. eine 68-jährige Frau von ihrem Ehemann ermordet worden war, demonstrierten am 2. Mai wieder 55 Personen gegen Femizide bzw. Feminizide. Insgesamt gab es heuer in Österreich bereits 10 Feminizide in nur 17 Wochen. [Redenausschnitt]

***

5. Mai 2022: One Billion Rising

Ausnahmsweise am 5. Mai fand am Ballhausplatz der getanzte Protest gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* „One Billion Rising“ statt – mit rund 200–250 Teilnehmer*innen. Coronabedingt war die Aktion heuer vom 14. Feber auf den 5. Mai verschoben worden. [Redenausschnitte]

***

6. Mai 2022: Gürtel-Bike-Ride

Rund 700–750 Menschen beteiligen sich am 6. Mai am Gürtel-Bike-Ride im Rahmen von Radeln For Future – für einen Fahrrad-Schnellweg entlang des Gürtels, auf dem nicht ständig die Straßenseite gewechselt werden muss, ohne zusätzliche Ampeln und ohne Unterbrechungen. [Redenausschnitt]

***

6. Mai 2022: Lichtermeer für von psychologischen Problemen Betroffenen

Rund 300 Personen nahmen am 6. Mai im Wiener Burggarten an einem.Lichtermeer für alle von psychologischen Problemen betroffenen Menschen teil, zu dem Initiator*innen des Mental Health-Jugendvolksbegehrens aufgerufen hatten. Mit diesem Volksbegehren können noch bis 9. Mai Maßnahmen für die psychische Gesundheit von Jugendlichen insbesondere im Schulbereich gefordert werden. [Redenausschnitt]

***

Außerdem:

Jeden Donnerstag um 18 Uhr wird beim Marcus-Omofuma-Stein am Platz der Menschenrechte gegen die Regierung protestiert.

Die Omas gegen rechts halten immer wieder Kundgebungen und Mahnwachen für Menschen in den Elendslagern am Rande Europas und für Abstand gegen rechts ab.

Weiterhin gibt es auch immer noch das #LobauBleibt-Protestcamp in Hirschstetten gegen Lobautunnel, Stadstraße Aspern, Spange Seestadt und ähnliche Autobahnprojekte. Infos dazu, Termine, Mitmachmöglichkeiten, Mobilisierung zum Protest beim SPÖ-Parteitag am 28. Mai und vieles mehr findet ihr lobaubleibt.at.

Und zusätzlich gab es sicher wieder einiges mehr, was ich nicht mitbekommen habe.

Schreibe einen Kommentar