Wenn Archäolog*innen einmal in der Innsbrucker Altstadt buddeln dürfen…

Podcast
KulturTon
  • 2023_02_10_kt_altstadt
    29:00
audio
28:56 Min.
Uni Konkret Magazin am 15.7. – Sprachen wiederbeleben, afghanische Lyrikerin und FLINTA*-Bouldersessions
image
Ein verschwiegener Täterort – Ausstellung zur NS-Geschichte im Tiroler Landhaus
audio
28:28 Min.
Uni Konkret Magazin am 2.7.2024 – Grenzregionen, Biodiversität und Kulturlabor Stromboli
audio
29:01 Min.
Das Ferdinandeum zieht um
audio
29:00 Min.
Wir sind alle Töchter! - Zur Ausstellungstrilogie im Taxispalais
audio
29:00 Min.
"Trotzdem!" Ein Abend mit Erika Pluhar
audio
29:12 Min.
Uni Konkret Magazin am 17.6.2024 – Obdachlosikeit, Biodiversität und ZEMIT im Liveinterview
audio
29:00 Min.
150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mühlau
audio
29:01 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.6.2024 – KI in der Schulpraxis und Schriftsteller Christian Kössler im Liveinterview
audio
29:02 Min.
Was tun gegen Diskriminierung?

Zwischen Frühjahr 2020 und Sommer 2022 wurde von den Innsbrucker Kommunalbetrieben das Wasserleitungsnetz in der Innsbrucker Altstadt erneuert. Dabei ergab sich für die Archäologieabteilung des Bundesdenkmalamts unter der Leitung von Johannes Pöll die einzigartige Möglichkeit archäologische Untersuchungen durchzuführen.

Johannes Pöll erzählt im KulturTon über die Prognosen und ob diese in Erfüllung gegangen sind. Dabei wird das eine oder andere interessante Detail ausgegraben.

Bild: Ein Grab mit Beigabe einer Jakobsmuschel (Anhänger eines Paternosters) aus Gagat © Ardis

Schreibe einen Kommentar